11.10.2014, 19:34 Uhr

Die Puckinger Senioren

Bürgermeister Robert Aflenzer (r.) sowie Gemeindevorständin Angela Altreiter (3.v.r.) und der Chor Pensionistenverbands – Aflenzer ist stolz, auf die Älteren, die Pucking aufgebaut haben.

PUCKING (red). Die Gemeinde Pucking hat auch älteren Einwohnern viel zu bieten: Altentag der Gemeinde.

Pucking ist eine Gemeinde, in der sich ältere Menschen wohlfühlen. So fand erst vergangenes Wochenende der jährliche Altentag statt. Dieser wird immer am ersten Sonntag im Oktober veranstaltet. Dazu eingeladen sind alle Bewohner ab dem 65. Lebensjahr. Heuer waren somit in Pucking 583 Personen zum gemeinsamen Mittagessen im Gasthof Mayr geladen. Den Landesaltentag gibt es seit 1971 – damals eingeführt durch das Land OÖ, seitdem findet er jährlich auch in der Gemeinde Pucking statt.

Durch den Bürgermeister werden die Teilnehmer zum Essen und auf zwei Getränke eingeladen. Vor dem Essen besteht für die älteren Puckinger ab 10 Uhr die Möglichkeit, gemeinsam den Gottesdienst in der Kirche zu besuchen. Beim Altentag selbst sind auch der Pensionistenverband und der Seniorenbund vertreten.
Pucking hat auch während des Jahres vieles für Senioren zu bieten.

Ein Beispiel dafür sind die "Zumba Gold"-Kurse für die Generation 50-Plus. Diese Tanzsport-Kurse finden wöchentlich statt und sind mit derzeit etwa 15 Teilnehmern beliebt und gut besucht. Veranstalter der Zumba-Kurse ist die Gesunde Gemeinde Pucking. Ansonsten werden in Pucking die Veranstaltungen für die älteren Bürger durch zwei Vereine abgedeckt: dem Pensionistenverband und dem Seniorenbund.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.