08.07.2017, 09:23 Uhr

Diebstahl in Klassenzimmern - mutiger Schüler hielt Täter fest

Insgesamt 20 Schulkindern soll der Beschuldigte Bargeld aus deren Schultaschen, Rucksäcken und Geldbörsen gestohlen haben. (Foto: Gerhard Seybert/Fotolia)

Ein 34-jähriger Rumäne ist geständig, am 6. Juli 2017, um halb zwölf Uhr mittags, in einer Schule in Leonding aus drei Klassenzimmern Bargeld aus Schultaschen, Rucksäcken und Geldbörsen gestohlen zu haben.

LEONDING. Laut Polizeibericht verließ der 34-Jährige danach das Schulgebäude, wobei er offenbar von einigen Schulkindern im Stiegenhaus gesehen wurde. Auch der Diebstahl des Geldes wurde von den Kindern unmittelbar nach der Tat bemerkt. Einige Kinder, insbesondere ein 15-jähriger Asylwerber aus Leonding, verfolgten den Mann bis zur angrenzenden Straße. Der 15-Jährige stellte sich dem Verdächtigen in den Weg, stellte ihn zur Rede und forderte ihn auf, zurück in die Schule zu kommen und das Geld zurückzugeben. Daraufhin versetzte der Rumäne dem Burschen einen Stoß, wodurch der Jugendliche laut Polizei beinahe auf die Straße vor ein vorbeifahrendes Auto gefallen wäre. Der Mann lief in weiterer Folge von den Kindern davon.
Der 15-Jährige lief ihm hinterher und versuchte ihn festzuhalten, woraufhin dieser dem Schüler mit der Hand einen Schlag ins Gesicht versetzte. Unbeirrt setzte der Schüler die Verfolgung fort. Schließlich stellte er sich dem Verdächtigen in den Weg, um ihn erneut am Weiterlaufen zu hindern. Gemeinsam mit anwesenden Schülern sowie einer Lehrerin hielten sie den Mann fest, bis die Polizei eintraf. Polizisten nahmen den 34-Jährigen fest und im Zuge weiterführender Erhebungen konnte dem Verdächtigen auch ein Einbruch angelastet und nachgewiesen werden. Auch diesbezüglich zeigte sich der 34-Jährige geständig.

Der Rumäne wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.