09.07.2017, 21:32 Uhr

Freiheit am Bauernhof

www.urlaubambauernhof.at – die Natur vor der Haustür genießen ist auch in Linz-Land möglich. (Foto: Urlaub am Bauernhof)

„Urlaub am Bauernhof“: Sechs landwirtschaftliche Betriebe im Bezirk bieten diese Möglichkeit an.

BEZIRK (red). „Hier können die Kinder vor die Tür gehen und die Freiheit genießen. Abseits der Hektik ist ein persönlicher Urlaub möglich“, betont Karin Huber, Ansprechpartnerin der Bauern für „Urlaub am Bauernhof“ in Linz-Land: „Von Familien mit kleinen Kindern über Geschäftsreisende bis hin zu den Senioren – Urlaub auf landwirtschaftlichen Betrieben wird immer beliebter.“ Warum bieten Landwirte „Urlaub am Bauernhof“ an? Huber: „Viele Landwirte können so die oftmals leer stehenden Flächen nutzen und erhalten einen Zuverdienst. Darüber hinaus können den Gästen die Tätigkeiten der Landwirtschaft nähergebracht werden.“

Die Qualitätsüberprüfung ist ausschlaggebend

Den passenden roten Faden für Bauern, die ihren Hof für Urlaubsgäste nutzen wollen, bietet die Landwirtschaftskammer Oberösterreich mit einer umfassenden Beratung an. „Dazu zählt die Einstiegsberatung bis hin zum passenden Betriebskonzept für die touristische Nutzung des landwirtschaftlichen Betriebs“, erklärt Johanna Stummer von der Landwirtschaftskammer Oberösterreich. Jene bäuerlichen Tourismusbetriebe, die sich einer Qualitätsüberprüfung – Einstufung in 2, 3, 4 oder 5 Blumen – unterziehen dürfen die Marke „Urlaub am Bauernhof“ verwenden.

Marke als Kriterium

Diese garantiert den Gästen einen Urlaub auf den schönsten, qualitätsgeprüften Bauernhöfen aus allen Regionen Österreichs. Nur wo der Gast das Markenzeichen sieht, werden die Höfe regelmäßig – alle vier Jahre – nach standardisierten Vorgaben in den Bereichen Bauernhof und Ausstattung sowie Erlebnisqualität und Information überprüft. Stummer betont das breite Angebot: „Zusätzlich können sich die Betriebe spezialisieren wie zum Beispiel als Baby- und Kinderbauernhof, Bauernhof ohne Barrieren oder Vitalhof.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.