11.11.2016, 08:39 Uhr

Für ein gutes Zusammenleben in Ansfelden

Auch Landesrat Rudi Anschober und sein Team waren bei dem Vernetzungstreffen in Ansfelden mit dabei. (Foto: Stadt Ansfelden/Flickr/CCBY)
Am 9. November fand in Ansfelden die Veranstaltung "Forum Prozess vor Ort" statt.

ANSFELDEN (red). Dazu eingeladen hatte die Integrationsstelle des Landes Oberösterreich. Aus dem gesamten Bundesland präsentierten dabei Menschen in Ansfelden Aktivitäten zu guten Zusammenleben, die sie auf regionaler und kommunaler Ebene bereits umsetzen. Mit dabei waren Akteure unter anderem aus Grünbach, Scharnstein, Scharten und Kirchdorf an der Krems. Unter den Gästen waren auch Landesrat Rudi Anschober und sein Team.  

Gelungener Austausch

Im Rahmen der Veranstaltung hatte Ansfelden mit dem Referat kommunales Zusammenleben in Ansfelden, den Angeboten Brückenbauerinnen Ansfelden, Ansfelden Miteinander und den Arbeitsgruppen Verwaltung und Team.Kindergarten die Möglichkeit einen Einblick in die Arbeit im Bereich kommunales Zusammenleben in Ansfelden zu geben. Dabei ging es um Fragen wie: „Wie schaut prozesshaftes Arbeiten in Ansfelden konkret aus?“ „Wie gelingt das gut?“ „Welche Vorteile hat das für eine Stadt?“ und auch „Was sind konkrete Ergebnisse daraus?“
Rückmeldungen aus den Gesprächen nach der Veranstaltung lassen schließen: Es war ein gelungenes Angebot zur Wissens-Erweiterung.  Den Abschluss bildete ein Buffet mit regionalen Produkten, organisiert durch das Team des Bauernladens Ansfelden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.