10.02.2017, 17:19 Uhr

Gewagte Vision feiert nun 20-Jahr-Jubiläum

Gerhard Hackl: „Erfolg gibt der Vision recht“. (Foto: frischlblut)

1997: Simples Kundenversprechen wurde zum Wettbewerbsvorteil für Trauner Küchenhersteller.

TRAUN (nikl). Vor zwanzig Jahren vergingen von der Planung einer Küche bis zum ersten Kocheinsatz meist mehrere Wochen Wartezeit. Mit einem neuen, einzigartigen Produktionskonzept setzte der Trauner Unternehmer Gerhard Hackl zu dieser Zeit den am häufigsten genannten Kundenwunsch nach rascher Lieferung schnellstmöglich um.

„Neun Tage“ galten 1997 als verrückt

Maßgeschneiderte Küche in nur neun Tagen: Das konnte durch die Aufteilung der Küche in fünf Zonen und das Baukastensystem S125 erreicht werden. Dabei wird jede Küche in fünf Zonen aufgeteilt: Bevorratung, Aufbewahrung, Spülen, Vorbereitung und kochen/backen. Diese Teile werden je nach den Gegebenheiten des Raumes nach einem festen System angeordnet. „Nichts ist ärgerlicher, als auf eine Küche warten zu müssen. 1997 habe ich die neun Arbeitstage als Parole ausgegeben, vielleicht musste man dafür etwas verrückt sein: Aber nach 20 Jahren kann ich sagen – der Erfolg gibt diesem Verrückten recht“, bilanziert Hackl.

Nächste Generation steht in den Startlöchern

Der Leitbetrieb aus Traun investierte vergangenes Jahr auch kräftig in die Zukunft: „Wir haben vor Ort in Traun eine neue Produktionshalle erricht sowie einen Gewerbepark geschaffen. Darüber hinaus wurde der Schauraum auf 2500 Quadratmeter ausgebaut. Mit meiner Tochter Anna steht auch bereits schon die nächste Generation in den Startlöchern.“

Fotos: frlschlbut
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.