28.10.2016, 13:51 Uhr

HAK Traun: Ausbildung auf Schiene

Im Gespräch über Traun: Ketphairin Sumalu, Julia Matovic, Andreas Protil, Kristina Peindl (v. l. n. r.). (Foto: Stadtmarketing Traun)

Praxisnah statt verstaubter Theorie im Klassenzimmer: Die HAK in Traun ist dabei am Puls der Zeit.

TRAUN (nikl). Das wird bei der Maturaarbeit von Ketphairin Sumalu, Julia Matovic, Kristina Peindl – drei Maturantinnen der Trauner Handelsakademie – bewiesen. Diese befassen sich seit April des Vorjahres mit den Auswirkungen und der Entwicklung der Verlängerung der Straßenbahn nach Traun: „Da lesen wir nicht nur in Marketingbüchern und erstellen Literaturlisten. 'Learning by doing' steht im Mittelpunkt des Unterrichts. Die Schwerpunkte in der HAK Traun bieten uns eine reale Möglichkeit zur Spezialisierung. Je nach Interesse kann ab dem dritten Jahrgang aus vier aktuellen und zukunftsorientierten Themenbereichen gewählt werden“, sagt Ketphairin Sumalu.

Straßenbahn: Stimmungslage mit Interview beleuchtet

Das zeigen die drei auch bei einem Interview mit Andreas Protil, dem Geschäftsführer der Stadtmarketing GmbH. Sumalu: „In den nächsten Wochen werden wir im Rahmen einer von uns erstellten Umfrage die Trauner Bevölkerung zur Straßenbahn interviewen. Zusätzlich haben wir einige Fragen an die Linz-AG, den Betreiber der Straßenbahn.

„Wir müssen es ordentlich verteidigen“

Unser Projekt umfasst auch einen Businessplan und ein Marketingkonzept." Ketphairin Sumalu: „Die Abschlussarbeit werden wir dann kommendes Jahr im Mai bei der Matura präsentieren. Und wie es sich vor der Kommission gehört, müssen wir es ordentlich verteidigen.“

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.