26.03.2017, 23:09 Uhr

Mit der Jause fürs Leben lernen

Vielfalt genießen heißt es in Hörsching.

Kindergartenleiterin Notburga Peter über vielfältige Lebensmittel

Welchen Stellenwert hat das Thema Gesundheit schon im Kleinkindalter?
Peter:

Einen sehr großen, mindestens genauso groß wie die Förderung der Kompetenzen. Denn wie es wissenschaftlich erwiesen ist, sind die ersten sechs Lebensjahre prägend für das weitere Leben. Also ist auch der Umgang mit Nahrungsmittel ein großes Thema.

Welche Maßnahmen werden umgesetzt, um die Kinder für das Thema Gesundheit, gesunde Ernährung & Bewegung zu sensibilisieren?

Wir leben das in unserem Haus, sodass eine tägliche Vitaminjause angeboten wird. Das heißt: Die Kinder haben den ganzen Vormittag die Möglichkeit, zu Obst und Gemüse zu greifen. Vor jedem Gruppenraum steht eine Obstschale. Die große Vielfalt mit unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten macht es aus. Kinder können entscheiden: Es schmeckt mir oder es schmeckt mir nicht. In Sachen Bewegung haben wir beschlossen, nicht nur den Garten zu verwenden, sondern auch die großzügig angelegte Halle für die Bewegung zu nützen. Jeden ersten Donnerstag im Monat gestalten wir eine 50-Cent-Jause. Dabei wird den Kindern ein vielfältiges Jausebuffet angeboten. Die Kinder gehen dann mit den 50 Cent „einkaufen“ und wählen aus, was sie essen wollen.

Welchen Beitrag kann ein Kindergarten beim Thema Gesundheit leisten und was sollte von den Eltern vorgelebt werden?

Es steht uns als Pädagogen nicht zu, den Eltern zu sagen, welche Jause sie dem Kind mitgeben. Das ist Eigenverantwortung. Wir können eine Vorbildwirkung haben. Aber es geht uns definitiv nichts an, ob die Eltern eine Milchschnitte und ein Dreh-und-Trink mitgeben.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.