23.11.2017, 14:23 Uhr

OÖGKK verleiht „kleinen Mugg“ an 19 gesunde Volksschulen

(Foto: cityfoto/Peter C Mayr)
BEZIRK. „Die Schulen haben exzellente Projekte geliefert und alle fünf wichtigen Bereiche abgedeckt: Ernährung, Bewegung, psychosoziales Wohlbefinden, Suchtprävention und Rahmenbedingungen. Ich gratuliere allen Schülern, Lehrern, Eltern, Direktoren und dem Schulpersonal. Der ‚kleine Mugg‘ bringt ihnen allen ein gesünderes Lern- und Arbeitsumfeld“, freut sich OÖGKK-Obmann Albert Maringer.
OÖGKK-Direktorin Andrea Wesenauer: „Gesunde Kinder sind ein gemeinsames Ziel der OÖGKK, des Landesschulrats für OÖ und des Instituts für Gesundheitsplanung. Beim Projekt ‚kleiner Mugg‘ bündeln wir unsere Kräfte. Die OÖGKK leistet dabei den Volksschulen volle Projektunterstützung über drei Jahre. Schulen, die eine ‚kleiner Mugg‘-Urkunde erlangen, sind stets auch ‚heiße‘ Anwärter auf das ‚Gesunde Schule‘-Gütesiegel“.

Bewegte Schule

Die Volksschule Doppl hat die Bewegungsmöglichkeiten im Schulgarten erweitert, die bewegte Pause bei Schlechtwetter in den Gängen, der Aula und im Turnsaal eingeführt sowie viele neue Bewegungsutensilien angeschafft. Die Volksschule Oftering hat mehrere Highlights eingeführt: Kreativ- und Trommelworkshops, Autorenlesungen, Waldtage und der „Webchecker“ für die Schulkinder. Nachhaltig profitieren die Kinder auch vom Status der „Bewegten Schule“, wofür die Schule das Zertifikat bereits erhalten hat.
Die Volksschule Weichstetten hat viele neue Bewegungsanreize geschaffen. Unter anderem eine verlängerten Pause im Freien sowie Bewegungs- oder Ruhepausen im Turnsaal und unterschiedliche sportliche Angebote. „Durch die Aktivitäten der Volksschulen wurde im Bezirk Linz-Land das Angebot an Bewegung für die Schulkinder stark ausgebaut“, freut sich Wesenauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.