20.11.2017, 15:47 Uhr

Pasching: Gefahrenstoffeinsatz bei einem Pharmaunternehmen

(Foto: BRS)

Montagvormittag, 20. November 2017, wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pasching alarmiert.

PASCHING (red). In der Kühlhalle des Unternehmens enstand – durch die Lagerung mehrerer Paletten eines Medizinproduktes samt Trockeneis – Kohlenstoffdioxid. Ein aufmerksamer Mitarbeiter bemerkte beim Betreten der betroffenen Räumlichkeiten, dass etwas nicht stimmt und alarmierte die Einsatzkräfte.

Betroffenes Lager ordentlich belüftet

Unter Aufsicht der Feuerwehr wurde die betroffene Ware ins Freie gebracht und anschließend das betroffene Lager belüftet. Die Verantwortlichen des Betriebes reagierten bereits und veranlassten erste Maßnahmen, damit es dieses Problem in Zukunft nicht mehr geben kann. Verletzt wurde niemand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.