25.07.2016, 06:00 Uhr

Paukenschlag: Datum für Schließung des Neuhofner Postamts ist fix

Der Countdown läuft: Ende August schließt die Neuhofner Postfiliale für immer.

NEUHOFEN (nikl). Am 26. August 2016 öffnet die Postfiliale in der 6000 Einwohner Gemeinde zum letzten Mal die Pforten.

Dieses Datum bestätigte die Post AG der BezirksRundschau Linz-Land auf Anfrage.
„Wir haben mit dem Lagerhaus Traunviertel auch bereits einen Postpartner gefunden. Uns war wichtig einen Ersatz in Form eines Postpartners zu finden. Der gesetzliche Auftrag dafür hätte nicht bestanden“, sagt Michael Homola, Pressesprecher der Post AG.

Gemeindepolitik kämpft bis zum Schluss

Über diese fixe Schließung dürfte die Neuhofner Gemeinepolitik noch nicht informiert sein: „Die Post AG hat mir in einem Schreiben mitgeteilt, dass die Regulierungsbehörde grünes Licht für die Schließung der Postfiliale in Neuhofen gegeben hat. Nun werden Kandidaten für einen Postpartner geprüft“, sagt Neuhofens Bürgermeister Günter Engertsberger.

Der Ortchef sieht in der Schließung den falschen Weg. „Wir in Neuhofen haben eine gutgehende Postfiliale. Egal, wann man diese betritt, man muss sich immer in einer Schlange anstellen. Ich habe noch nie ein menschenleeres Postamt erlebt“

Bereits Anfang Mai hat die BezirksRundschau Linz-Land über die Absicht der Schließung der Postfiliale in Neuhofen berichtet.

Protestpostkarten als Stimme der Bevölkerung

Auch die ÖVP Neuhofen gibt sich mit der Schließung der Postfiliale im Ort nicht zufrieden. In der aktuellen Ausgabe der Parteizeitung hat die Volkspartei Protestpostkarten an alle 2500 Neuhofener Haushalte gegen die Schließung des Postamtes.

„Der Rücklauf nach nur einer Woche war gewaltig. Niemand in Neuhofen versteht warum dieses so stark frequentierte Postamt zugesperrt wird. Der Protest richtet sich an die Post AG, und auch an die Landesregierung, die immer wieder gegen die Ausdünnung des ländlichen Raums auftritt“, sagt ÖVP-Fraktionsobmann Manfred Kobler.

Belebung des Ortskerns höchste Priorität

Für Kobler hat die Belebung des Ortskerns höchste Priorität, und kann sich einen Postpartner außerhalb nur sehr schwer vorstellen, darum kämpft sie weiter für die Post im Zentrum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.