29.03.2017, 08:20 Uhr

Sekundenschlaf führt zu Unfall auf der A1

Das 31-jährige Unfallopfer wurde verletzt. (Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR)
Ein 29-jähriger Autolenker aus Kematen an der Krems verursachte einen Auffahrunfall bei Asten.

BEZIRK (red). Ein 29-Jähriger aus Kematen lenkte am vergangenen Samstag gegen 4.30 Uhr seinen Pkw auf dem rechten Fahrstreifen der Westautobahn Richtung Salzburg. Laut eigenen Angaben verlor er aufgrund eines "Sekundenschlafes" im Gemeindegebiet von St. Florian kurz die Kontrolle über sein Fahrzeug.

31-Jähriger verletzt

Er prallte gegen das Heck des vor ihm von einem 31-Jährigen aus Ernsthofen gelenkten Kastenwagens. Der Pkw des 29-Jährigen kam nach dem Zusammenstoß auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Der 31-Jährige hielt sein Fahrzeug auf dem Pannenstreifen an. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Unfallkrankenhaus Linz gebracht. Der 29-Jährige blieb unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.