06.07.2017, 08:26 Uhr

Trauner Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Die Polizeibeamten nahmen dem Lenker den Führerschein.
TRAUN (red). Am Mittwoch 5. Juli, führten Polizisten der Polizeiinspektion Traun im Gemeindegebiet von Traun bei der "Traunerkreuzung" Geschwindigkeitsmessungen durch. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich beträgt 70 km/h. Um 22:14 Uhr bemerkten die Polizisten einen Pkw, der mit eindeutig überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Der Lenker, ein 21-Jähriger aus Traun, beschleunigte im Bereich zwischen dem Stadtfriedhof St. Martin und der Traunerkreuzung auf eine Geschwindigkeit von 132 km/h.

Führerschein abgenommen

Als Grund für die überhöhte Geschwindigkeit gab er an, dass er vor dem Stadtfriedhof St. Martin wegen dem Radargerät abgebremst hätte. Ein anderer Verkehrsteilnehmer sei ihm danach besonders dicht aufgefahren. Er habe sich anschließend hinreißen lassen, sein Fahrzeug derart stark zu beschleunigen. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.