13.06.2017, 10:56 Uhr

Übungsszenario in Pasching: Dramatischen Wohnhausbrand gemeindeübergreifend bewältigt

Mit dem Information „„Wohnhausbrand im Jungscharheim Pasching – vermutlich Personen im Gebäude“ wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Pasching und Leonding sowie das Rote Kreuz zur gemeinsamen Übung alarmiert.

PASCHING (nikl). Die Einsatztrupps waren innerhalb kürzester Zeit am Ort des Geschehens. Nach Eintreffen am Einsatzort wurde der Einsatzleiter bereits von der schwer verletzten Mutter eines Kindes eingewiesen.

Personenrettung aus brennendem Gebäude

Diese informierte außerdem, dass sich deren Kind und noch weitere Personen im Gebäude befinden. Ein Betreten des bereits völlig verrauchten Gebäudes war nicht mehr möglich, worauf sich sofort ein Atemschutztrupp zur Personensuche ins Gebäude begab. Innerhalb kürzester Zeit konnten die ersten beiden vermissten Personen im stark verrauchten Erdgeschoss sowie im Treppenhaus aufgefunden und der Rettung übergeben werden.

Atemschutztrupp kam zum Einsatz

Ein weiterer Atemschutztrupp der Freiwilligen Feuerwehr Pasching konnte schließlich noch zwei bereits bewusstlose Personen im ersten Obergeschoss des Gebäudes auffinden und anschließend auch den Brandherd lokalisieren und ablöschen.

Teileinsturz des Stiegenaufganges

Ein plötzlich eintretender Notfall erforderte schließlich den Einsatz der mitalarmierten Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Leonding. Es kam zum Teileinsturz des Stiegenaufganges, weshalb der Atemschutztrupp das Objekt über die Treppe nicht mehr verlassen konnte. Eine schonende Rettung der beiden bewusstlosen Personen erfolgte durch die bereits in Stellung gebrachte Drehleiter. Die drei Feuerwehrmänner konnten sich schließlich selbstständig über eine Steckleiter auf der Rückseite des Gebäudes retten.

Kein alltägliches Szenario ausgewählt

„Gott sei Dank nur eine Einsatzübung im Ortsteil von Pasching. Um im Ernstfall auch für brenzliche Situationen gerüstet zu sein und dabei auch die reibungslose Zusammenarbeit zwischen allen Einsatzkräften zu perfektionieren, wurde hier ein nicht alltägliches Szenario beübt. Es freut uns sehr, dass auch bei dieser Übung das Zusammenspiel funktioniert hat. Aus kleinen Fehlern kann man und werden wir auch lernen.“ resümieren die beiden Übungsleiter der Feuerwehr Pasching Stefan Eckerstorfer und Dominik Wögerbauer.

Fotos: FF Pasching/Dominik Wögerbauer und FF Leonding/Janecek Alexander
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.