01.10.2014, 23:36 Uhr

Verdacht auf Gasaustritt in Rutzing

Am Dienstag Abend wählte ein Hausbesitzer in Rutzing den Feuerwehrnotruf, weil er einen Gasgeruch wahrzunehmen glaubte.
Durch die Landeswarnzentrale wurde der Gasnotdienst, die Exekutive sowie die Feuerwehr Rutzing alarmiert.
Der erste Atemschutztrupp schaltete den Elektrohauptverteiler stromfrei und schloss den Gashaupthahn im Keller ab. Im Anschluss wurde das Gebäude mittels Gasspürgerät auf eine eventuelle Gaskonzentration untersucht, wobei keine erhöhten Werte festgestellt werden konnten.
Nach Eintreffen der Mitarbeiter des Gasnetzbetreibers wurde mit deren Messgeräten nochmals das gesamte Gebäude sowie die Umgebung auf einen Gasaustritt überprüft.
Auch hier konnten keine erhöhten Messwerte festgestellt werden. Durch den Gasnetzbetreiber wurde der Gashaupthahn wieder geöffnet und die Feurewehr Rutzing konnte einrücken.

Homepage FF Rutzing
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.