31.10.2017, 07:03 Uhr

Wilhering: Dieb schlich sich in ein unversperrtes Einfamilienhaus ein

(Foto: Ewald Fr_ch/Fotolia)

Beschuldigt wir ein ein bislang unbekannter Täter, sich am 30. Oktober 2017 in der Zeit zwischen 9.15 Uhr und 9.45 Uhr in ein unversperrtes Einfamilienhaus – in Wilhering – geschlichen zu haben. Zu dieser Zeit befand sich die Hausbesitzerin im Garten.

WILHERING (red). Gegen 9:15 Uhr bat der unbekannte Täter die Geschädigte um ein Glas Wasser, diese wies ihn jedoch ab. Nachdem sie etwa eine halbe Stunde später ins Haus zurückkehrte, kontrollierte sie ihre Geldbörse und bemerkte, dass ihr 50 Euro aus der Geldbörse gestohlen wurden.

Erspartes aus der Kommode auch weg

Daraufhin sah sie nach ihrem Ersparten, welches sie in einer Kommode aufbewahrte und bemerkte, dass auch die Bargeldbestände in Höhe von mehreren Tausend Euro von dem unbekannten Täter gestohlen wurden.

„Hallo! Ich habe drei Kinder und keine Arbeit“

Die Geschädigte gab gegenüber den Beamten an, dass der unbekannte Täter etwa eine Stunde zuvor bereits auf sie zukam, als sie sich im Garten befand und mit einem Zettel, auf welchem sinngemäß die Worte: "Hallo! Ich habe drei Kinder und keine Arbeit. Bitte helfen Sie mir" standen, eine Geldspende forderte. Sie wies ihn jedoch auch zu diesem Zeitpunkt ab und der Mann verließ daraufhin die Örtlichkeit.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.