25.12.2017, 10:00 Uhr

KTM bringt mehr leise Bikes fürs laute Leben

KTMs nächster Schritt Richtung E-Mobilität: Freeride E-XC. (Foto: Peter Musch)

KTM präsentiert neue Freeride E-XC. Chef
Pierer verspricht bis 2025 breite Palette an elektrischen Modellen.

Von Silvia Wagnermaier

SALZBURG/MATTIGHOFEN. Im Hangar 7 stellte KTM die Free-#+ride E-XC 2018 vor. Dank 50-prozentiger Kapazitätssteigerung des KTM PowerPacks liefert sie mit einer Ladung bis zu 90 Minuten Fahrspaß.

Powerplus und Rekuperation

Die neue Batterie lädt nicht nur schneller, sie wird nun auch im Leerlauf und beim Bremsen mit der anfallenden Energie gespeist. Auch nach 700 Lade- und Entladezyklen verfügt sie immer noch über 70 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität. Sie bietet die Fahrmodi Economy, Enduro und Cross und wird als das Elektromotorrad für Anfänger wie Profis empfohlen. Gefahren werden kann die Freeride E-XC mit A1-Führerschein.
Der mittlerweile größte Motorradhersteller Europas stellt nicht nur eine breite E-Modell-Auswahl bis 2025 in Aussicht – "hauptsächlich für den Bereich Commuting konzipiert". Gemeinsam mit Partner Pexco will KTM Crossover-Produkte offerieren. Diese Kooperation sieht zudem „die Anwendung unserer E-Mobilitätsexpertise in anderen Bereichen vor“, erklärt Stefan Pierer.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.