16.10.2017, 09:14 Uhr

ASKÖ Traun gegen Titelanwärter und Aufsteiger

ASKÖ Traun in der ersten Runde am 30.9. In Wien mit 7:1 erfolgreich. (Foto: ASKÖ Traun)
TRAUN (red). Mit zwei höchst attraktiven Begegnungen stellt sich die zum Teil neu formierte Bundesligamannschaft des vorjährigen Vizemeisters ASKÖ Traun dem eigenen Publikum vor. Nachdem die Meisterschaft beim Auswärtsspiel gegen WBH Wien mit einem überzeugenden 7:1 Sieg optimal begonnen hat, rechnet man sich bei den beiden Heimspielen gute Chancen aus. Bei dieser Gelegenheit werden auch die neuen Verstärkungen Wolfgang Gnedt und Lisa Heidenreich dem Publikum vorgestellt.

Zwei Neue am Start

Die 26-jährige Deutsche zählte noch vor einiger Zeit zu den großen Hoffnungen im Nachbarland. Sie hat ihre internationale Karriere zwar beendet, ist aber dem Sport als Trainerin und Spielerin immer treu geblieben. Mit der Aufgabe als Top- Dame hat sie wieder neue Motivation geschöpft und trainiert seitdem wieder ernsthaft.
Die 20- jährige Leihgabe von BSC 70 Linz, Wolfgang Gnedt, war bereits vor einigen Jahren für Traun in der Bundesliga im Einsatz. Der gebürtige Niederösterreicher zählt zu den hoffnungsvollsten Badmintonspielern in unserem Land. Sein großes Ziel ist die Teilnahme bei den nächsten Olympischen Spielen. „Wir gehen heuer mit einer durchschnittlich sehr jungen Mannschaft in die Meisterschaft bzw. in die ersten Heimspiele. In den nächsten Tagen werden wir uns noch sehr intensiv auf die Doppelrunde vorbereiten. Die Mödlinger sind sicher ein ernster Konkurrent für einen Play-off Platz. In der zweiten Begegnung am Sonntag gegen den ambitionierten Vorarlberger Aufsteiger, aus Feldkirch, werden wir ebenso eine Topleistung benötigen. Der Heimvorteil könnte bei gewohnt guter Unterstützung durch das Publikum ein kleiner Vorteil für uns sein“, erklärt Team-Kapitän Jürgen Koch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.