17.10.2016, 09:50 Uhr

ASKÖ Traun gelingt fast eine Überraschung

Nur ganz kanpp schrammte Liganeuling ASKÖ Traun an einer Sensation vorbei. (Foto: ASKÖ Traun)
Beim Auftakt in der 1. Badminton-Bundesliga gelang Aufsteiger ASKÖ Traun fast eine Überraschung.

TRAUN (red). Die Auswärtspartie gegen Titelverteidiger UBC Wolfurt war bis zum letzten Ballwechsel überaus spannend, wobei die Vorarlberger mit 5:3 letztlich das glücklichere Ende für sich hatten. Traun ging nach den beiden Herren- Doppel mit 2:0 in Führung. Koch/ Zauner und Colins Filimon/ Alexander Serov konnten ihre Doppel gewinnen. Anschließend verkürzten das Wolfurter Damen- Doppel, gegen das Trauner Nachwuchsduo Hauser/ Zinganell, auf 1:2.

Wolfurt gleicht aus

Die Vorentscheidung fiel im 1. Herren- Einzel, in dem Jürgen Koch gegen Peyo Boychinov im 3. Satz mit 18:21 den Kürzeren zog. Der neuer Spielstand damit 2:2. Das 3. Herren Einzel entschied Neuzugang Colins Filimon denkbar knapp im 3. Satz für Traun. Das Damen Einzel und das 3. Herren Einzel brachten die Vorarlberger danach mit 4:3 in Führung. Die Letzte Begegnung, das MIX- Doppel, musste nun die Entscheidung für ein Unentschieden oder eine Niederlage bringen.

Entscheidung im Mix-Doppel

Nach dem Gewinn des ersten Satzes, Zauner und Lais spielten zum ersten Mal gemeinsam, waren wir sehr optimistisch, zumal auch der 2. Satz bis 6:0 für uns sehr gut begann. Die Gegenwehr, verbunden mit der kräftigen Unterstützung durch das zahlreiche Vorarlberger Publikum, wurde immer stärker was den Satzausgleich zur Folge hatte. Im Entscheidenden 3. Satz War dann das Glück nicht auf unserer Seite und ging mit 21:17 an die Gegner. Endstand 5:3 für den Titelverteidiger aus Wolfurt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.