22.09.2014, 11:59 Uhr

Erster Sieg im ersten Spiel

(Foto: Wolfgang Sacher)
TRAUN (red). Souverän Sieg des SK-Keplinger-TRAUN 1 im ersten Match. Der HC Eferding wird mit 33:18 (17:6) geschlagen.

Die Gäste aus Eferding erzielen in der ersten Minute ihr erstes Tor, es dauert aber dann bis zu 19. Minute zum zweiten Torerfolg. In der Zwischenzeit erzielen die Trauner Tor um Tor und ziehen auf +10 davon. Möglich macht das eine solide Abwehr und einen wie immer gut gelaunten Jürgen Bockmüller im Tor. Die sich bietenden Chancen werden von der Offensivabteilung entsprechend genutzt.
Bis zur 24. Minute bekommt die Gabl-Truppe nur ein weiteres Gegentor.
In den letzten Minuten der ersten Halbzeit schleichen sich ein paar Unachtsamkeiten in der Abwehr ein. Mit einem komfortablen 11-Tore Vorsprung gehen die Blau-Gelben in die Pause.

In der zweiten Halbzeit haben beide Mannschaften Anlaufschwierigkeiten und es dauert bis zur 34. Minuten bevor die Gäste zum Torerfolg kommen. Die Gastgeber lassen nicht lange auf sich warten und erzielen quasi im Gegenstoß das längst fällige Tor. Im weiteren Spielverlauf werden einige gute Chancen vergeben und Lücken in der Abwehr nicht konsequent geschlossen.
Der Favorit aus Traun setzt sich aber klar durch und gewinnt das erste Match in der Saison 2014/2015 deutlich mit 33:18.

SK Keplinger-TRAUN 1 vs. HC Eferding 33:18 (17:6)
Stefan BREKLSER (6), Christoph GABL (1), Philipp HERMANN, Thomas VOGEL, Simon MAYR, Michael WENDT (3), Peter KOVAL, Jakob HOLZINGER (5), Alexander TOSSMANN (5), Marco BOCKMÜLLER (2), Florian MAYR (2), Nedim POBRIC (4), Martin MAYR (5)

LLM: SK Keplinger-TRAUN 2 verliert knapp gegen AHC-Wels
Trotz starker Unterbesetzung führte der SK Keplinger-TRAUN 2 zur Halbzeit mit 13:10 gegen den AHC-Wels. Kurz vor der Pause musste Fabian FALKNER mit einem Cut über dem linken Auge das Feld räumen und fiel für den Rest der Partie aus. Der Ausfall schmerzte die Mannschaft vor allem in der Abwehr.
Bis einige Minuten vor Schluss hielten die Blau Gelben das Spiel trotzdem offen. Letztendlich musste man aber doch dem kleinen Kader Tribut zollen und den in Bestbesetzung spielenden Gegner ziehen lassen.
Trainer Daume: "Kein Grund zur Traurigkeit. Wir hatten die Welser im Gegensatz zum letzten Jahr über weite Teile des Spieles im Griff und am Rande einer Niederlage. Das lässt uns, insbesondere wenn unser Kader wieder vollzählig ist, sehr zuversichtlich auf die nächsten Spiele blicken."
AHC-Wels vs. SK Keplinger-TRAUN 2 30:27 (10:13)
Stefan BREKSLER (8), Simon MAYR, Florian MAYR (8), Fabian FALKNER (1), Aladin HARBAS, Ajdin TOPALOVIC, Luka LETIC, Nedim POBRIC (5), Stefan KÖHLER (2), Wolfgang CORETH (3)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.