20.11.2017, 09:12 Uhr

Sieg und Pleite für Trauner Handball

Sorgte für die letzte Trauner Führung: Jacqueline Aistleitner. (Foto: Reinhard Hermann)
TRAUN (red). Wiedergutmachung forderte Traun-Trainer Zoran Ban vor dem Bundesliga-Match gegen Fünfhaus – und sein Wunsch schien in Erfüllung zu gehen. Die Keplinger-Ladies führten nach dem Treffer von Jacqueline Aistleitner in der 43. Minute 15:14. Doch dann riss der Faden, die Gäste legten einen 5:0-Run hin, stellten auf 19:15 (49.) legten den Grundstein zum 28:21-Erfolg. Damit halten Jasmina Kadiric, die achtmal erfolgreich war, und Co. weiter bei einem Bundesliga-Sieg und bleiben Vorletzte. Trauner Jubel gab es so nur Im „Vorspiel“: Im Hit der Männer-Landesliga deklassierte Meister Traun Verfolger Edelweiß II mit 37:27 (20:16). Marco Bockmüller konnte elf Volltreffer landen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.