20.05.2016, 10:42 Uhr

SK Keplinger Traun mit dem Rücken zur Wand

Enttäuschter Spielertrainer Slavko KRNJAJAC nach der deutlichen Niederlage. (Foto: SK Keplinger Traun)
TRAUN (red). Am Samstag 21. Mai fällt in der HAKA Arena Traun ab 16 Uhr die Entscheidung um den Aufstieg in die Handballbundesliga. Der SK Keplinger-TRAUN steht mit dem Rücken zur Wand, gilt es doch einen zehn Tore Rückstand aus dem Hinspiel gegen HIB Handball Graz aufzuholen. Die Trauner verloren das Hinspiel in der ASVÖ-Halle in Graz Puntigam deutlich mit 35:25 (18:13). Entmutigen lassen sich die Trauner aber nicht. "Es wird eine Mammutaufgabe werden. Aber aufgeben tut man einen Brief", betont Kapitän Thomas Vogl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.