12.07.2018, 11:15 Uhr

#checktraun 2018: Trauner Stadtmarketing lud zum Schulschluss zur mordernen Schnitzeljagd ein

(Foto: stama)

Mit einer App die eigenen Stadt noch besser kennlernen: Das konnten die Jugendlichen bei der zweiten Auflage von #checktraun

TRAUN (red). Mehr als 500 Schüler aus drei Trauner Schulen gingen an den Start, um zwei Stunden lang quer durch die Stadt verschiedene Fragen zu beantworten. Als Sieger gingen die Schüler der Neuen Mittelschule St. Martin durchs Ziel.

Stadtmarketing-Geschäftsführer Karl-Heinz Koll und Schulreferent Stadtrat Christian Engertsberger fieberten mit den jungen „Entdeckern“ mit und gratulierten allen, die die Aufgaben erfolgreich absolviert hatten.

ESPOTO – die #checktraun-App mit Mehrwert

Für die zweite Auflage von #checktraun wurde eigens eine App namens ESPOTO programmiert. ESPOTO umfasst mehr als 100 Fragen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wirtschaft, Geschichte und Soziales. Karl-Heinz Koll: „ESPOTO hat sich heute bei #checktraun bewährt. Nun werden wir die App so optimieren, dass wir sie allen Traunerinnen und Traunern, aber auch Menschen aus der Umgebung, die sich für unsere Stadt interessieren, zur Verfügung stellen können. ESPOTO kann dann als digitaler Führer durch die Geschichte und die Gegenwart Trauns genutzt werden – und das mit einem spielerischen Zugang.“

#checktraun – eine erfolgreiche Initiative

#checktraun wurde auf Initiative des Trauner Schulreferenten Christian Engertsberger 2017 ins Leben gerufen und gemeinsam mit dem Trauner Stadtmarketing umgesetzt. Engertsberger: „Die Vielfalt Trauns, seine tollen Angebote, aber auch seine Geschichte, werden mit #checktraun den Schülern spielerisch vermittelt. Es freut mich ehrlich, dass diese Veranstaltung von Lehrern und Schülern so toll angenommen wird. Und mit ESPOTO können wir zukünftig auch anderen Menschen diese Informationen für einen noch besseren Draht zur Stadt zur Verfügung stellen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.