17.11.2016, 10:09 Uhr

Simulierter Gießprozess – die Zukunft schon im Vorfeld sehen bei Gruber & Kaja High Tech Metals GmbH, Aluminium Druckguss

St. Marien: Gruber & Kaja | Gusssimulationen dienen dazu, bereits lange vor dem tatsächlichen Start des Fertigungsprozesses mögliche Fehler und Problemquellen zu erkennen. Damit kann frühzeitig Einfluss in die Entwicklung von Bauteilen genommen werden, um eine prozesssichere Fertigung und beste Produktqualität zu erzielen. Zusätzlich wird mit dieser Technologie die Zeit für die Produktentwicklung maßgeblich verkürzt.

Gruber & Kaja hat im Bereich der Gusssimulationen in den vergangenen Monaten Anstrengungen unternommen sich weiter zu verbessern. So wurde unser Team mit externer Unterstützung zum Thema Durchführung und Bewertung von Simulationen umfassend geschult. Anhand konkreter Beispiele aus der täglichen Praxis wurden Trainings und Workshops durchgeführt.
Mit dem Erlernten konnten unmittelbar und maßgeblich Verbesserungen bei bestehenden Projekten und angehenden Neuprojekten erreicht werden.

Die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen im interdisziplinären Team ist ein Schlüssel zum Erfolg. Unterschiedliche Kenntnisse und Erfahrungen fließen so in die Arbeit einer Gießsimulation ein. Wir sind stolz darauf diese Entwicklungstechnologie zu einem Werkzeug in unseren täglichen Arbeit gemacht zu haben und unsere Kunden bestmöglich unterstützen zu können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.