04.06.2018, 14:10 Uhr

Oberösterreicher wollen in Wohnen investieren

Das Eigenheim liegt in OÖ voll im Trend. (Foto: panthermedia_net/gpointstudio)
OÖ. Laut einer aktuellen IMAS-Studie im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen wünscht sich mehr als die Hälfte aller Oberösterreicher eine Veränderung der aktuellen Wohnsituation. Der Wunsch nach größerer Wohnfläche (elf Prozent) steht neben Renovierungsplänen (elf Prozent) auf Platz eins der Wohnträume. Danach folgen Anschaffungen im Garten, Balkon und Terrasse (zehn Prozent) sowie der Wunsch nach Eigentum (neun Prozent).

Niedrigzinsen locken
Aufgrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sind die Bedingungen für Wohnfinanzierungen derzeit besonders günstig, dies spiegelt sich auch im Investitionsverhalten wider. So wollen vier von zehn Oberösterreichern wegen der aktuellen Niedrigzinsphase ein Bau- oder Renovierungsvorhaben früher als geplant umsetzen. Rund drei Viertel der befragten Oberösterreicher würden sich im Falle eines Finanzierungsbedarfs für eine fixe Verzinsung entscheiden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.