Kabarett auf hoher See und in der Klapse

"Captain Rudle" geht auf große Fahrt.
2Bilder
  • "Captain Rudle" geht auf große Fahrt.
  • Foto: Tim Rudle
  • hochgeladen von Nina Meißl

Es ist nicht leicht, sich durch’s Leben zu manövrieren. Da braucht es einen umsichtigen Kapitän, der nicht nur die Seemonster bekämpft, sondern auch einen Manöverschluck zu schätzen weiß. Am 23. August begibt sich im Rosengarten Gerold Rudle ans Steuerruder. Er macht sich gnadenlos lustig über alles, was ihm auffällt, aufstößt oder anzieht. Er führt zusammen, was nicht zusammengehört: Österreich und Politik („Rettet die Wahlen“), Werbung und Poesie oder Vernunft und Nachrichten. In seinem neuen Programm überrascht Rudle mit sehr viel Witz und auch Musikalität.

Fallbeispiele des täglichen Irrsinns gibt es am 28. August im Rosengarten. Diese bezieht Ludwig W. Müller aus typischen Stressgebieten wie Ehe, Schule, der Bühne der Weltpolitik oder seiner Hausgemeinschaft in Ottakring. Denn, Hand aufs Herz: Haben wir nicht alle irgendwie einen an der Klatsche? Zumindest den geliebten Lebenspartner wollten sie meisten schon einmal zur Therapie schicken. Doch wer ist wirklich reif für die Klapse? Ludwig W. Müller geht mit gutem Beispiel voran und tritt selbst zum Test an.

Beginn von "Captain Rudle" und "Absolut(e) Weltklapse" ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt's unter weiler-shows.com

"Captain Rudle" geht auf große Fahrt.
Ludwig W. Müller: "Absolut(e) Weltklapse".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen