Bezahlte Anzeige

Kinotipp: "Maudie" – Das bunte Leben einer Künstlerin

"Maudie" ist ab 27. Oktober im Hollywood Megaplex PlusCity zu sehen.
  • "Maudie" ist ab 27. Oktober im Hollywood Megaplex PlusCity zu sehen.
  • Foto: Hollywood Megaplex
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Linz-Mitte

Neuschottland, in den 1950er-Jahren: Seit sie ein Kind ist, leidet Maud (Sally Hawkins) an rheumatoider Arthritis. Weil ihr Bruder Charles (Zachary Bennett) das gemeinsame Elternhaus verkauft hat, muss Maud zu ihrer Tante Ida (Gabrielle Rose) ziehen. Diese empfindet die körperlich eingeschränkte und geistig etwas zurückgebliebene Frau jedoch als Bürde. Maud nimmt schließlich eine Stelle als Haushälterin des mürrischen Fischhändlers Everett Lewis (Ethan Hawke) an und bleibt bei ihm, obwohl er sie anfangs eher unwirsch behandelt. In den langen Stunden, die sie allein im winzigen Haus ihres Arbeitgebers verbringt, entdeckt Maudie ihre große Leidenschaft: die Malerei. Sie verschönert alles im Haus, von den Wänden über die Fenster bis hin zu den Holztafeln, die Everett von der Arbeit mitbringt. Als Sandra (Kari Matchett), eine Frau aus New York City, eines ihrer Bilder erwerben will, wird Maud schlagartig in der Kunstszene bekannt …

Fantastische Hauptdarsteller

Der irisch-kanadische Berlinale-Beitrag „Maudie“ ist ein berührendes, aber niemals rührseliges Beziehungsdrama mit einer ganz besonderen Note. Regisseurin Aisling Walsh („Song For A Raggy Boy“) und Drehbuchautorin Sherry White („Down To The Dirt“) erzählen von einem mutigen Kampf gegen körperliche Einschränkungen und die beiden fantastischen Hauptdarsteller Sally Hawkins und Ethan Hawke verwandeln den Film in großes Gefühlskino.Werbung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen