Lehrling verrät Frisurentrends

Merlind Hondozi hat seinen Traumjob gefunden.
2Bilder
  • Merlind Hondozi hat seinen Traumjob gefunden.
  • Foto: Schnittzone
  • hochgeladen von Nina Meißl

Tönen, färben, schneiden, stylen – normalerweise kümmern sich Frauen um unsere Haare. Der Friseurberuf gilt nach wie vor als typischer Frauenberuf. Von 668 Lehrlingen in Oberösterreich mit Stichtag 30. September 2017 waren laut Friseur-Innung der Wirtschaftskammer nur 43 männlich. Einer von ihnen ist Merlind Hondozi. Der 17-Jährige absolviert seine Friseurlehre bei der Schnittzone in Urfahr und ist derzeit im dritten Lehrjahr: "Schon als ich sechs Jahre alt war, war Friseur mein Traumberuf und wird es auch immer bleiben." Dass seine Berufswahl für Männer eher ungewöhnlich ist, macht dem Lehrling nichts aus: "Um ein guter Friseur zu sein, braucht man vor allem Selbstbewusstsein. Wenn man etwas will, dann kann man alles schaffen – das waren schon immer meine Vorsätze." Am meisten gefällt dem 17-Jährigen an seinem Beruf "das Haareschneiden und das Kreativsein beim Färben". In puncto Trends ist Hondozi immer up to date: "Die Haare werden wieder länger. Bei Frauen sind Long Bobs sehr gefragt. Männer tragen ihre Haare gerne seitlich kurz mit Verlauf und oben länger. Bei den Haarfarben sind aschige Grau- und Blondtöne sowie buntes Pastell im Trend. Beim Styling gefallen mir leichte Welle oder Locken sehr gut. Diese gelingen am besten mit einem Glätteisen."

Merlind Hondozi hat seinen Traumjob gefunden.
Der 17-Jährige lernt bei Schnittzone in Urfahr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen