Besucherrekord
Über 12.000 Besucher bei der "Langen Nacht der Bühnen"

Cooperative Aesthetics im AEC.
5Bilder

LINZ. Mit über 12.000 gezählten Besuchern war die "Lange Nacht der Bühnen" am Samstag, 10. November, erfolgreich wie noch nie.

Mehr als 500 mitwirkende Künstler sorgten an 32 Bühnen mit 101 Veranstaltungen dafür, dass die achte "Lange Nacht der Bühnen"(LNdB) einmal mehr zum Publikumsrenner wurde. 12.646 Besucher nahmen Teil an einem Streifzug durch die vielfältige und hoch-qualitative Welt der darstellenden Kunst in Oberösterreich. 

Einmal mehr wurde der Beweis erbracht, wie vielfältig, bunt und außergewöhnlich die Bühnenlandschaft Oberösterreichs ist. Und mit welcher Begeisterung die Menschen in diesem Land diese Angebote annehmen“, zieht Alfred Rauch (Geschäftsführer LNdB) sein äußerst positives Resümee.

Eröffnungsrede thematisierte "Theatervertrag"

Die offizielle Eröffnung der Langen Nacht der Bühnen fand diesmal im Haupt-Foyer des Musiktheaters am Volksgarten statt. Die Eröffnungsrede vor vollem Haus hielten Alfred Rauch (Geschäftsführer LNdB) und Landestheater-Intendant Hermann Schneider die sich beide nach der drohenden Ankündigung von Bürgermeister Klaus Luger, den „Theatervertrag“ aufzulösen für Solidarität mit dem Linzer Landestheater aussprachen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen