Cybermobbing
Land OÖ startet Kampagne gegen Hass im Netz

Von links: Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger, Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlandander und Primar Kurosch Yazdi mit den drei Kampagnen-Sujets.
  • Von links: Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger, Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlandander und Primar Kurosch Yazdi mit den drei Kampagnen-Sujets.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Silvia Gschwandtner

Diese Woche startet eine Aufklärungs- und Informationskampagne, initiiert vom Frauenland Oberösterreich, gegen Hass im Netz.

LINZ. Cybermobbing ist unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Laut Studien wird jeder fünfte Schüler gemobbt. "Österreich liegt damit im europäischen Vergleich leider weit vorne", sagt Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger. "Cybermobbing ist kein Kavaliersdelikt", betont Primar Kurosch Yazdi, Leiter der Psychiatrie am Kepler Universitätsklinikums, "trotz des enormen Leidensdrucks suchen Opfer vielfach keine professionelle Hilfe." Es sind allerdings nicht nur Kinder und Jugendliche betroffen, sondern auch Erwachsene. Besonders gegen Frauen richtet sich vielfach gezielt der Hass im Netz. 

Kampagnenstart am 6. Februar

Die Kampagne, die ab 6. Februar bis Anfang März vorderangig Online und über soziale Medien ausgespielt werden soll, soll auf die Problematik aufmerksam machen. "Wir müssen Cybermobbing sehr ernst nehmen", so Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander, "es ist wichtig, mit dem Thema offen umzugehen und es offen anzusprechen." 

Plakate in Bibliotheken und Schulen

Zusätzlich wird mit einer Plakatkampagne in Schulen, Bibliotheken, Jugendzentren und Frauenberatungsstellen für das Thema sensibilisiert. Angesprochen werden dabei nicht nur die Opfer, sondern auch mögliche Zeugen und Mittäter.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen