Massage-Ausbildung boomt in Österreich

Der Massageberuf erlebt in Österreich eine Renaissance. Die Vitalakademie als einer der größten Ausbildner stellt eine verstärkte Nachfrage nach einer medizinisch fundierten Ausbildung im Massagebereich fest, 2019 haben 902 Kursteilnehmer die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Die Gründe dafür liegen vor allem in einer steigenden Nachfrage: Immer mehr Menschen wollen sich in Ihrer Freizeit etwas Gutes tun und gönnen sich eine Massage. Auf diesen Trend hat auch die Freizeitwirtschaft reagiert, fast alle größeren Hotels bieten heute Massagen an, außerdem bezahlen viele Betriebe ihren Mitarbeitern im Rahmen der Gesundheitsförderung Massagen. 

Aber nicht nur die verstärkte Nachfrage nach Gesundheitsbehandlungen ist ein Grund für die steigenden Ausbildungszahlen im Massagebereich. Viele berufstätige Menschen schaffen sich mit der Massageausbildung ein 2. berufliches Standbein. „Diese Absolventen wollen mit Menschen arbeiten und nicht wie bisher den ganzen Tag im Büro am Computer verbringen“, weiß Sonja Kainberger. Die seit 2014 feststellbare steigende Nachfrage ermöglicht es auch immer mehr Absolventen, von dieser Berufsausbildung zu leben. Für berufstätige Menschen wird die staatliche Ausbildung im Rahmen von Wochenendkursen angeboten. Die zweite große Gruppe der Absolventen sind junge Menschen, die gleich nach der Schule mit der Massageausbildung starten.

Autor:

Robert Wier aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.