300 Helfer vernetzten sich in Linz

Kenan Güngör, Melanie Jungwirth, Nicole Sonnleitner, Abena Twumasi, Gudrund Biffl, Rachid Badouli und Rudi Anschober (v. l.) im ZusammenKommen Lab.
3Bilder
  • Kenan Güngör, Melanie Jungwirth, Nicole Sonnleitner, Abena Twumasi, Gudrund Biffl, Rachid Badouli und Rudi Anschober (v. l.) im ZusammenKommen Lab.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Nina Meißl

Das Integrationsressort lud im Rahmen des Ars Electronica Festivals zur "ZusammenHelfen"-Konferenz in die PostCity. Ziel war die Stärkung und Unterstützung jener Freiwilligen, die sich bei der Integration von Flüchtlingen und Asylwerbern engagieren. "10.000 Engagierte arbeiten in Oberösterreich in 140 Vereinen an der Betreuung und Integration – das ist eine sensationelle Unterstützung! Bei der Konferenz geht es um ihre Stärkung, denn die Integration wird ein Marathonlauf, bei dem wir unsere Kraft noch lange brauchen werden", sagt Landesrat Rudi Anschober. Neben vielen Infopunkten im Mittelpunkt der Konferenz standen Forderungen nach einer stärkeren Berücksichtigung der Integrationsleistung der Asylwerber bei den Asylverfahren und nach besseren Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylwerber in Mangelberufen. Ebenfalls ein wichtiges Thema war die Suche nach Wohnraum. Grundtenor der Konferenz: trotz viel Gegenwind durch die Bundesregierung gelingt die aktuelle Integrationsoffensive dank des Zusammenhelfens vieler in Oberösterreich vergleichsweise gut. Integration muss ein landespolitischer Schwerpunkt der nächsten Jahre sein und es braucht endlich Unterstützung durch die Bundesregierung und eine europäische Solidarität aller Mitgliedsstaaten.

Autor:

Nina Meißl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.