Hoher Besuch im Adalbert-Stifter-Gymnasium

Andreas Thiel (Direktor des Adalbert-Stifter-Gymnasiums), Botschafterin Talya Lador-Fresher und die beiden Professorinnen Ulrike Schacherreiter und Elisabeth Peterseil (v. li.)
3Bilder
  • Andreas Thiel (Direktor des Adalbert-Stifter-Gymnasiums), Botschafterin Talya Lador-Fresher und die beiden Professorinnen Ulrike Schacherreiter und Elisabeth Peterseil (v. li.)
  • Foto: Adalbert-Stifter-Gymnasium
  • hochgeladen von Nina Meißl

Talya Lador-Fresher, neue Botschafterin des Staates Israel, war anlässlich ihres Antrittsbesuches in Oberösterreich im Linzer Adalbert-Stifter-Gymnasium zu Gast. Vor den Schülern der 7. und 8. Klassen hielt die Diplomatin einen lebendigen und aufschlussreichen Impulsvortrag zum Thema "Israel and the Middle East". Diesem lauschte auch Paul Lehner von der Kulturdirektion des Landes OÖ. Die Schüler konnten Fragen zu aktuellen Themen wie der israelischen Siedlungspolitik und der Rolle der USA in Bezug auf den Nahostkonflikt stellen. Die angehenden Maturantinnen und Maturanten waren sehr beeindruckt von der Persönlichkeit der Botschafterin, die es innerhalb weniger Minuten verstand, mit ihren Ausführungen zu fesseln.

Schüleraustausch

Grund für den Besuch der Botschafterin ist die langjährige Kooperation des Musikgymnasiums und des musischen Zweigs am Stifter-Gymnasium mit der "Israel Arts and Science Academy", einem Hochbegabten-Gymnasium in Jerusalem. Seit 2009 findet regelmäßig im Rahmen der ORF-Friedenslichtreise ein vom Land OÖ initiierter Schüleraustausch zwischen beiden Schulen statt, der in viel beachteten Konzertaufführungen in beiden Ländern mündet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen