Holocaust-Gedenkstunde in Linz

Schauspieler Cornelius Obonya liest Ausschnitte aus Dokumenten und Zeitzeugenberichten zum Holocaust.
  • Schauspieler Cornelius Obonya liest Ausschnitte aus Dokumenten und Zeitzeugenberichten zum Holocaust.
  • Foto: Anjeza Cikopano
  • hochgeladen von Nina Meißl

Zu einer Gedenkstunde anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages laden die Österreichischen Freunde von Yad Vashem am 27. Jänner ein. Die Gäste werden um 19.30 Uhr im Alten Rathaus von Ulrike und Günther Schuster vom Österreichischen Freundeskreis und vom Linzer Vizebürgermeister Bernhard Baier begrüßt. Die Ansprache wird Bürgermeister Klaus Luger halten.

Anschließend folgt eine Lesung von Cornelius Obonya. Der Schauspieler wird Ausschnitte aus Dokumenten und Zeitzeugenberichten zum Holocaust vortragen. Obonya stammt aus einer berühmten Schauspielerfamilie. Er ist der Sohn von Elisabeth Orth-Obonya und der Enkel von Paula Wessely und Attila Hörbiger. Seit 2013 ist er als "Jedermann"-Darsteller bei den Salzburger Festspielen zu sehen.
Die musikalische Umrahmung der Gedenkstunde übernimmt das Klezmer Ensemble KleLi.

Autor:

Nina Meißl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.