Kampagne in der heißen Phase

Auch Freitag, 5.10. und Samstag, 6.10. waren wieder 2 außergewöhnliche Kundgebungstage zu Tierschutz ins Tierversuchsgesetz.

Freitag nach dem Welttierschutztag forderten TierrechtsaktivistInnen in Linz bei einer spannenden Abseilaktion, wie in Graz und Salzburg davor, ein Ende der Lobby-Politik der ÖVP. Am gesamten Hauptplatz wurden Flyer ausgeteilt, Transparente befestigt und mit Schildern demonstriert, während es durch Megafon regelmäßig Durchsagen gab und ein großes Transparent von der Kunstuniversität hing.

Wie bisher lässt sich die ÖVP von der Lobbyarbeit der Tierversuchsseite beeinflussen und ist gegen den geforderten Evaluierungskatalog, nach dem die grausamsten Tierversuche verboten werden könnten. Auch einer der härtesten Tierexperimentatoren und Tierversuchsbefürworter in Österreich, Dr. Josef Penninger vom IMBA (Institut für Molekulare Biotechnologie), setzt sich gegen den Evaluierungskatalog ein, mit der Begründung, die Krebsforschung würde dadurch zum Erliegen kommen. Ein Evaluierungskatalog ist aber ohnehin in der EU vorgesehen. Penninger verweigert jegliche Diskussion mit der Tierschutzseite.

Viele Menschen sprachen ihre Unterstützung aus, auch Angestellte der Kunstuniversität und die Polizei zeigten sich sehr tolerant für die Tierschutz Aktion.

Auch bei dem Infotisch am Samstag waren die Menschen wie immer interessiert. Sogar 3 Mitglieder der JVP unterschrieben die Petition für ein verbessertes Tierversuchsgesetz und erzählten, bei der JVP seien sie weniger an der Politik der ÖVP interessiert, jedoch mehr an dem Alkohol, den es dort gibt.

Die motivierende Kampagne, zu der es bereits viele Medienberichte und Aktionen gab, lockt auch immer wieder neue Gesichter an den Infotisch, die in Zukunft auch selbst aktiv werden wollen.

Natürlich ist jede/r willkommen, jederzeit mitzumachen.
Vielen Dank an alle motivierte AktivistInnen und mitfühlende Menschen für ihren Einsatz!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen