Kardinal Schönborn feierte mit 500 Gästen Julius-Raab-Messe

von links: WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, Frauenlandesrätin Doris Hummer, WB-Landesobmann Präsident Christoph Leitl, Kardinal Christoph Schönborn, Landeshauptmann Josef Pühringer, Landtagspräsident Viktor Sigl, WB-Direktor Wolfgang Greil und Wirtschaftslandesrat Michael Strugl.
  • von links: WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, Frauenlandesrätin Doris Hummer, WB-Landesobmann Präsident Christoph Leitl, Kardinal Christoph Schönborn, Landeshauptmann Josef Pühringer, Landtagspräsident Viktor Sigl, WB-Direktor Wolfgang Greil und Wirtschaftslandesrat Michael Strugl.
  • Foto: WB/schenki.at
  • hochgeladen von Nina Meißl

„Wir müssen das Miteinander vor das Trennende stellen – daher ein großes Danke an die heimischen Unternehmer und ihre engagierten Mitarbeiter, denn nur die gemeinsamen Anstrengungen machen einen wirtschaftlichen Erfolg erst möglich“, betonte WB-Landesobmann Präsident Christoph Leitl beim Neujahrsempfang des OÖ. Wirtschaftsbundes anlässlich des 50. Todestages von Freiheitskanzler Julius Raab. „Raabs Vision war ein freies Österreich in einem einigen Europa und in einer friedlichen Welt!“

Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien, zelebrierte gemeinsam mit Altbischof Maximilian Aichern und Bischof Ludwig Schwarz in der Linzer Minoritenkirche die Julius-Raab-Festmesse und der Domchor unter der Leitung von Josef Habringer begleitete Mozarts „Krönungsmesse“. Schönborn hob das soziale Engagement von Freiheitskanzler Julius Raab hervor und zog Parallelen zur Kirche: „Julius Raab war von Beruf Baumeister und einer der Architekten unseres Landes. Jesus war ein Zimmermann und hatte ebenfalls viel mit dem Bauen zu tun. Beides erfordert planen, vorausschauen, gesundes wirtschaften und zielgerichtetes Handeln. Staatvertragskanzler Julius Raab setzte zu seiner Zeit auf die Sozialpartnerschaft, die wesentlich zum erfolgreichen Aufbau der 2. Republik beigetragen hat. Die Grundlinien der damaligen Sozialpartnerschaft sind auch heute noch tragfähig, um die notwendigen Reformen, die unser Land braucht, partnerschaftlich anzupacken.“

Leitl: „Die Kraft der oberösterreichischen Wirtschaft macht unser Bundesland dank einer guten Mischung aus kleinen und mittleren Unternehmen sowie mit den Industriebetrieben zu einer europäischen Spitzenregion. Mit Beschäftigungsrekord, Lehrlingsrekord und Wachstumsrekord ist Oberösterreich zudem Bundeslandsieger.“

Mehr als 500 Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik folgten der Einladung des OÖ. Wirtschaftsbundes und so konnten Leitl, WB-Landesobmann-Stv. WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, WB-LO-Stv. Landtagspräsident Viktor Sigl und WB-Direktor Wolfgang Greil bei diesem gesellschaftlichen Fixtermin viele Persönlichkeiten begrüßen – darunter auch Raab-Großneffe Heinrich Wohlmeyer, Landeshauptmann Josef Pühringer, LH aD Josef Ratzenböck, die Nationalratsabgeordneten Angelika Winzig und Claudia Durchschlag, LH-Stv. Franz Hiesl, die Landesräte Michael Strugl, Doris Hummer und Max Hiegelsberger, EU-Parlamentarier Paul Rübig, Bundesrat Gottfried Kneifel, WKOÖ-Präsident aD Kurt Kaun sowie VP-Klubobmann LAbg. Thomas Stelzer und VP-Stratege Wolfgang Hattmannsdorfer.

Autor:

Nina Meißl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.