„Sitzen wir in Europa am Tisch oder stehen wir auf der Speisekarte?“

EU-Abgeordnete Köstinger (Mitte) mit Schulsprecherin Judith Kirchweger (links), Direktorin Michaela Hartl (hinten) und Schülerinnen der HBLA Elmberg (Foto: J. Schober, HBLA Elmberg)
  • EU-Abgeordnete Köstinger (Mitte) mit Schulsprecherin Judith Kirchweger (links), Direktorin Michaela Hartl (hinten) und Schülerinnen der HBLA Elmberg (Foto: J. Schober, HBLA Elmberg)
  • hochgeladen von HBLA Elmberg

Elmberger SchülerInnen treffen auf EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger

Wie funktioniert Europa? Welche Aufgaben hat das Europäische Parlament? Welche Rolle spielt die Landwirtschaft in der EU-Politik? Und warum ist es wichtig, am 25. Mai zur Wahl zu gehen? Diese und weitere Fragen beantwortete die EU-Abgeordnete am 23. April bei ihrem Besuch in der HBLA für Land- und Ernährungswirtschaft Elmberg.


Elisabeth Köstinger, im EU-Parlament Ausschussmitglied in den Bereichen Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Fischerei, internationaler Handel sowie Frauenrechte und Gleichstellungspolitik, brachte den SchülerInnen die Bedeutung des Europäischen Parlaments, der einzigen direkt vom Volk gewählten EU-Institution, näher. Sie erläuterte die Funktion dieser Einrichtung und ging besonders auf die europäische Landwirtschaftspolitik ein.

„Ohne Landwirtschaft wäre Österreich nicht Österreich“, meinte Köstinger und betonte, dass es Aufgabe der Politik und PolitikerInnen sei, jungen ÖsterreicherInnen Rahmenbedingungen zu gewährleisten, die es ihnen ermöglichen, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu übernehmen und erfolgreich zu führen. Neben der Frage, wie man bäuerliche Familienbetriebe zukunftsfähig machen kann, erläuterte Köstinger auch die Bedeutung der österreichischen Landwirtschaft für den Tourismus und die Wirtschaft im Allgemeinen.

Die SchülerInnen nutzten die einmalige Gelegenheit, mit einer EU-Abgeordneten ins Gespräch zu kommen und ihre Anliegen äußern zu können. In einer lebendigen und kurzweiligen Diskussion versuchte die Abgeordnete, diverse Fragen zum geplanten Handelsabkommen mit den USA, zum Bienensterben, aber auch zur Gleichstellungspolitik zu beantworten. Köstinger berichtete von ihrer politischen Tätigkeit und betonte, wie wichtig es sei, „nicht müde zu werden“, die eigenen Interessen zu vertreten. Sie appellierte an die jungen Menschen, ihr Wahlrecht am 25. Mai in Anspruch zu nehmen und somit die EU-Politik mitzugestalten. Auch ehrenamtliches Engagement liegt Köstinger sehr am Herzen. Demokratie ebenso wie die Bekleidung eines politischen Amtes bedeutet für die Abgeordnete stets Kompromisse einzugehen, in der Politik ebenso wie im privaten Leben.

Der Besuch Köstingers stellte einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung dar und weckte das Interesse der Elmberger SchülerInnen für politische Partizipation und aktuelle Entwicklungen in der EU-Politik und im Speziellen in der Landwirtschaftspolitik.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen