Vertreter aus 37 Ländern zu Gast im Alten Rathaus

Konsulinnen und Konsuln aus 37 Ländern sind der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt.
2Bilder
  • Konsulinnen und Konsuln aus 37 Ländern sind der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt.
  • Foto: Land OÖ/Dworschak
  • hochgeladen von Nina Meißl

Alle zwei Jahre laden der Linzer Bürgermeister und der Landeshauptmann das Konsularische Korps zum traditionellen Neujahrsempfang. Dieser fand kürzlich im Alten Rathaus statt. Mit dabei waren Mitglieder der Landesregierung und des Stadtsenates, die Verwaltungsspitze von Stadt und Land sowie Vertreter aus 37 Nationen. Darunter befanden sich etwa die Honorarkonsulinnen und -konsuln aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Portugal, Russland, Serbien, der Türkei oder Ungarn sowie aus weit entfernten Ländern wie Bangladesch, Burkina Faso, El Salvador, Indonesien, Kenia, Kasachstan, Madagaskar oder Togo.

Völker verbinden

„2018 wird ein entscheidendes Jahr, damit Oberösterreich ein Land der Möglichkeiten wird. Es gilt jetzt die entscheidenden Zukunftsinvestitionen voranzutreiben. Der Standortwettbewerb der Regionen ist härter geworden. Oberösterreich stellt sich diesem Wettbewerb selbstbewusst. Die Voraussetzung dafür sind aber nicht nur gute Wirtschafts- und Exportprognosen, wie wir sie 2018 haben, sondern vor allem ein tragfähiges Netz an internationalen Kontakten, das eine enge international Zusammenarbeit ermöglicht“, so Landeshauptmann Stelzer beim Neujahrsempfang. Bürgermeister Klaus Luger bedankte sich bei den Konsulinnen und Konsuln für ihr Engagement: "Vor allem sind der intensive Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Linz und dem Konsularischen Korps von großer Bedeutung“, so Luger. Das Linzer Stadtoberhaupt skizzierte die Entwicklung von Linz zur Stadt der Innovation und Digitalisierung. Dazu sei der Ausbau der Internationalität der Landeshauptstadt von besonderer Bedeutung, wozu die Konsulinnen und Konsuln einen wichtigen Beitrag leisten. Die Doyenne des Konsularischen Korps, Frau Cecilia Baldivieso de Witzany, betonte in ihrer Neujahrsansprache den völkerverbindenden Auftrag der Konsulinnen und Konsuln.

Konsulinnen und Konsuln aus 37 Ländern sind der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt.
Bürgermeister Klaus Luger mit der Doyenne des Konsularischen Korps OÖ, Honorarkonsulin Cecilia Baldivieso de Witzany, und Landeshauptmann Thomas Stelzer (v. l.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen