Predigtgedanken
Zum ersten Adventsonntag aus der Pfarre Hl. Geist

Die Pfarre Hl. Geist befindet sich im Linzer Stadtteil Dornach.
2Bilder
  • Die Pfarre Hl. Geist befindet sich im Linzer Stadtteil Dornach.
  • Foto: Diözese Linz
  • hochgeladen von Silvia Gschwandtner

Seine Predigtgedanken zum ersten Adventsonntag sendet Pastoralassistent Gerald Schuster aus der Pfarre Hl. Geist in Urfahr.

Seid wachsam! Das ist eine zentrale Aufforderung des Evangeliums (Mk 13, 33-37) zum ersten Adventsonntag. Dieser Aufruf klingt fürs Erste zwar wie eine gefährliche Drohung, gerade in den Nachwirkungen des Terroranschlags wie auch der immer steigenden Pandemie-Gefahr. Vielleicht steckt aber auch ein Funke Wahrheit darin.

Den Schmerz der Welt spüren

Denn wer wach ist, dem entgeht nichts. Der ist besser vorbereitet und der kriegt vieles mit. Auch wenn wir beim momentanen Zustand unserer Menschheit (Stichwort Terror, Pandemie, Wirtschafts- und Klimakrise, …) verlockt sind uns geistig auszublenden, um den Schmerz der Welt nicht mehr sehen und spüren zu müssen.

Das Ruder des eigenen Lebens behalten

Jesus fordert uns jedoch auf, aktive und wache Ruhepole in unserer oftmals paralysierten und scheinbar ohnmächtigen Gesellschaft zu bleiben. Denn es gilt selbst in diesen Extremsituationen das Ruder des eigenen Lebens in den Händen zu behalten. Für die Bereiche wo wir können auch die Verantwortung zu übernehmen, um als wache und aufrechte Menschen das eingeschränkte Leben bestmöglich meistern zu können. Jesus selbst weiß, was es heißt sich in vollem Bewusstsein für das Leben zu entscheiden und sich dieser Welt zu stellen.
Worum geht es uns im Leben?

Somit sind wir aufgefordert, gerade in diesen Wochen vor Weihnachten, uns ganz bewusst und wach auf dieses große Fest vorzubereiten. Nicht nur unsere Häuser und Wohnungen, sondern auch unser Innerstes festlich zu schmücken. Indem wir uns (gerade jetzt) vor Augen führen, worum es uns im Leben wirklich geht: „Was ist mir in meinem Leben so wichtig, dass vieles andere in den Hintergrund rücken darf? Was kann ich in Kauf nehmen, was aber unmöglich? Was macht mein Leben aus und wo liegen meine Prioritäten?“

Bleiben wir wach!

In diesem Sinne: „Bleiben wir wach in unseren Bedürfnissen! Bleiben wir präsent in unserer Menschlichkeit! Bleiben wir gegenwärtig in unserem Mitgefühl!“

Die Pfarren des Dekanat Linz Nord stellen seit Kurzem auch jede Woche einen Video-Beitrag mit kurzen Impulsen online - hier geht es zum aktuellen Beitrag.

Die Pfarre Hl. Geist befindet sich im Linzer Stadtteil Dornach.
Pastoralassistent Gerald Schuster sendet seine Gedanken zum ersten Adventsonntag.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen