"16 Tage gegen Gewalt an Frauen" in Linz

In Österreich erlebt mindestens jede fünfte, laut neuesten Studien sogar jede vierte in einer Beziehung lebende Frau Gewalt von ihrem Ehemann oder Lebensgefährten. Weltweit ist Gewalt an Frauen die häufigste Menschenrechtsverletzung. Gewalt ist alltäglich und dennoch ein Tabuthema.

Die Formen der Gewalt

Gewalt gegen Frauen zeigt sich in vielen Formen: es beginnt bei alltäglicher Belästigung auf der Straße oder im Berufsleben und reicht bis zu körperlicher und psychischer Gewalt in Beziehungen. Im schlimmsten Fall sind es schwere Straftaten bis hin zur Vergewaltigung und Tötung. Die häufigsten Gewalttaten passieren im engsten Umfeld, im eigenen Zuhause. „Häusliche Gewalt ist ein großes gesellschaftliches Problem, dem es mit aller Entschiedenheit entgegenzutreten gilt. Aufklärung, Sensibilisierung und Präventionen sind wichtige Schritte für eine wirksame Frauenpolitik“, so Frauenstadträtin Eva Schobesberger.

Linz beteiligt sich an Internationaler Kampagne

Vom 25. November bis zum 10. Dezember 2013 macht das Linzer Frauenbüro gemeinsam mit Vertreterinnen von Linzer Frauenvereinigungen und -institutionen mit zahlreichen Aktionen auf die Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ aufmerksam. Zum Auftakt wurde am Montag, 25. November 2013 vor dem Alten Rathaus als sichtbares Zeichen die Fahne „frei leben ohne gewalt“ gehisst. Als weiteres sichtbares Zeichen im öffentlichen Raum wird das überparteiliche Bündnis 8. März am 26. November ab 17 Uhr mit einer abendlichen Aktion mit Teelichtern und Bodenzeitung am Martin-Luther Platz insbesondere auf das Thema Alltagssexismus und sexuelle Belästigung aufmerksam machen.

Kostenloses Schwerpunkt-Programm des Frauenbüros des Stadt Linz

Das Frauenbüro der Stadt Linz lädt anlässlich der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ zu kostenlosen Veranstaltungen ein. In Kooperation mit der VHS Linz stehen verschiedene Workshops im Wissensturm, ein Vortrag im Alten Rathaus und eine Workshopreihe zum Thema K.O. Tropfen auf dem Programm:

Workshop: Breakdance für Mädchen
Zielgruppe: Mädchen ab 12 Jahren
Mädchen können mit Musik und Bewegung Erfahrungen sammeln, um selbstsichere und unabhängige Persönlichkeiten zu werden.
Referentin: Magdalena Schlesinger (Verein SILK fluegge und Elements of Style)
Termin: 28.11.2013, 15:30 - 18:30 Uhr, Wissensturm, Raum 1403

Workshop: Breakdance für Frauen
Frauen finden, unabhängig von kulturellen und gesellschaftlichen Normen, die Möglichkeit zum Selbstausdruck und zu mehr Selbstsicherheit.
Referentinnen: Maria Kerndle und Lisbeth Bitto (Verein S.O.U.L. Flavour)
Termin: 3.12.2013, 19 - 21:30 Uhr. Wissensturm, Raum 1306

Vortrag: „Heute ist kein Bussitag“ – Prävention sexueller Gewalt

Insbesondere im Umgang mit Jugendlichen ist es wichtig, dem Thema Sexualität Raum zu geben und über Formen sexueller Gewalt und Übergriffe zu sprechen.
Referentinnen: Michaela Datscher und Barbara Kienast (Verein PIA)
Termin: 4.12.2013, 19 - 21 Uhr, Altes Rathaus, Pressezentrum (4. Stock)

Workshop: Selbstverteidigung für Frauen
Der Schnupper-Workshop zeigt einfache Techniken, um körperliche Gewalt auch ohne sportliche Vorkenntnisse erfolgreich abwehren zu können.
Referentin: Sigrid Schiehauer (Verein Drehungen)
Termin: 5.12.2013, 18:30 - 21:30 Uhr, Wissensturm, Raum 605

Anmeldung für die Veranstaltungen sind aufgrund begrenzter Kapazitäten unbedingt erforderlich: Tel.: +43 732 7070 1191 oder E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at
Workshops für Schulklassen

Workshops für Schulklassen

Auf Initiative von Frauenstadträtin Schobesberger bietet das Frauenbüro der Stadt Linz in Kooperation mit dem autonomen Frauenzentrum kostenlose Workshops zum Thema (sexuelle) Gewalt an. Fünf verschiedene Linzer Schulen sind dazu im heurigen Herbst ins Alte Rathaus eingeladen. Die Workshops „Mit uns nicht!“ richten sich an Mädchen in den 4. Klassen der Neuen Mittelschulen und rücken bewusst das Thema K.O. Tropfen in den Mittelpunkt der Informationen.

Bei den rund dreistündigen Workshops informieren Expertinnen in erster Linie über Prävention sexueller Gewalt. Durch verschiedene Übungen können Mädchen und junge Frauen im Umgang mit Grenzüberschreitungen gestärkt werden. Im Zentrum des Workshops steht die Aufklärung über unterschiedliche Formen von Gewalt, vor allem aber über sexuelle Gewalt im Zusammenhang mit K.O. Tropfen. In diesem geschützten Rahmen haben die Schülerinnen zugleich die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen.
Linzer Fraueneinrichtungen

Hilfe für Opfer von Gewalt

Gewalttätigkeiten und Übergriffe sind für viele Frauen heute immer noch Bestandteil ihres Alltags. Wege aus der Gewalt werden erst möglich, wenn das Schweigen gebrochen wird. Dann erst können Prävention und Unterstützung greifen. In Linz bieten Einrichtungen wie Gewaltschutzzentrum OÖ, Frauenhaus Linz, autonomes Frauenzentrum und maiz - Autonomes Zentrum von & für Migrantinnen Beratung und Hilfestellung an. Alle Einrichtungen sind auch Mitglied im Bündnis 8. März. Nähere Infos und Kontakt auf der Seite des Frauenbüros Linz.

Autor:

Gabriele Hametner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.