Plakate von Studierenden
Corona-Stricherlliste, Durchhalteparole und unsichtbare Plakate

Magdalena Berger hat die Tage seit dem ersten Lockdown gezählt (Plakat rechts).
4Bilder
  • Magdalena Berger hat die Tage seit dem ersten Lockdown gezählt (Plakat rechts).
  • Foto: Alice Hulan
  • hochgeladen von Christian Diabl

Kunstuni-Studierende haben im Zeichen der Corona-Pandemie großflächige Plakate gestaltet, die noch bis 4. Juli in ganz Linz zu sehen sind.  Die Ideen reichen von Durchhalteparolen, unsichtbaren Plakaten bis zu einer Corona-Stricherlliste.

LINZ. Vielleicht haben Sie schon eines entdeckt: An 60 Plakat-Standorten quer durch die Stadt macht die Kunstuniversität Linz aktuell auf sich aufmerksam. Studierende haben Plakate gestaltet, die sich nach dem Corona-Lockdown mit dem Motto "Jetzt für immer" beschäftigen. Herausgekommen sind ganz unterschiedliche Entwürfe. Magdalena Berger hat die Tage seit dem ersten Lockdown gezählt und ein Plakat mit einer Corona-Stricherlliste gestaltet. Beate Ronacher will nichts mehr vom Distant Learning wissen und ruft auf ihrem Plakat zum "Distant Yearning" (Fernweh) auf. Patricia Göckert appelliert in großen Lettern auf knalligem Hintergrund: "Think positive". Pia Mayrwöger wiederum hat quasi unsichtbare Designs kreiert, die förmlich mit der Landschaft verschmelzen.

"Entsprechend dem Wettbewerbsmotto ging es uns ganz stark darum, Zeichen oder Bilder für das Jetzt zu finden. Diese sollten auch im Vorbeigehen oder -fahren eine nachhaltige Wirkung entfalten. Das ist unseren Studierenden definitiv gelungen", freut sich Frank Louis, Vizerektor für Kunst und Lehre.

Zehn Gewinner bei Wettbewerb

Zehn Entwürfe wurden in einem Wettbewerb ausgewählt und sind nun in ganz Linz zu bewundern. Die Plakatflächen hat Gutenberg-Werbering kostengünstig zur Verfügung gestellt. "Mit ,Jetzt für immer‘ zeigen wir, wie vielfältig unsere Medien in der Außenwerbung eingesetzt werden können", sagt Günther Herzog, zuständig für Marketing & Verkauf bei der Gutenberg-Werbering GmbH.

Infos zu den Plakatstandorten finden Sie hier.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen