Woche der Entwicklungszusammenarbeit
Fair handeln und fair einkaufen

Der Weltladen in Linz bietet das ganze Jahr über fair gehandelte Produkte an.
  • Der Weltladen in Linz bietet das ganze Jahr über fair gehandelte Produkte an.
  • Foto: BRS/Diabl
  • hochgeladen von Silvia Gschwandtner

Das Land Oberösterreich setzt mit der Woche der Entwicklungszusammenarbeit (EZA-Woche) durch den flächendeckenden Verkauf von fairtrade-Produkten ein klares Zeichen für fairen Handel.

LINZ. Im Rahmen der EZA-Woche vom 3. bis zum 10. November werden bereits zum achten Mal fair gehandelte Produkte aus Ländern der Entwicklungszusammenarbeit an über 450 Standorten in ganz Oberösterreich angeboten. Neben den Klassikern des fairtrade-Sortiments wie Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade werden Kleidung, Schmuck und Taschen immer beliebter.

"Entwicklungszusammenarbeit ist dem Land OÖ schon immer ein großes Anliegen: In der EZA-Woche verbinden wir die vorrangigen Ziele unserer Entwicklungszusammenarbeit und machen damit auch deutlich, dass es nicht selbstverständlich ist, dass es uns in Oberösterreich so gut geht und es daher auch unser Auftrag ist, hier unser Engagement fortzuführen", so Landeshauptmann Thomas Stelzer.


Verkaufsstellen und Veranstaltungen in Linz

Während der EZA-Woche sind in Linz an vielen Orten temporäre Verkaufsstellen eingerichtet, an denen fair gehandelte Waren erhältlich sind. Dazu zählen unter anderem der Veritas-Shop, das Moviemento Kino, das Landesdienstleistungszentrum (LDZ), das Ordensklinikum der Elisabethinen und Barmherzigen Schwestern, der Wissensturm und der Campus der Fachhochschule Oberösterreich (FH OÖ).

Ein Rahmenprogramm bestehend aus Vorträgen, Filmvorführungen und Ausstellungen ergänzt die Angebote in der EZA-Woche. Südwind OÖ zeigt am 4. November den Dokumentarfilm "But Beautiful" im Moviemento und macht mit der Mobil.Fair.Kochen-Radtour am 9. November vor dem Alten Rathaus Station. 

Zwei Ausstellungen in Linz widmen sich jeweils einem der beliebtesten fairtrade-Produkte: Im LDZ erfährt man bis 8. November alles über Tee, die FH OÖ behandelt die Kaffeebohne bis 15. November.

Jahrzehntelanges Engagement in OÖ 

Das Land Oberösterreich engagiert sich seit über 50 Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit. Die wichtigsten Ziele sind die Bekämpfung der Armut durch Hilfe zur Selbsthilfe. Seit Beginn der EZA-Woche im Jahr 2012 zählen sowohl die zwölf oberösterreichischen Weltläden, das Welthaus in Linz sowie die landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen zu den Partnern.

Den Produzentinnen und Produzenten ein menschenwürdiges und selbstständiges Leben durch den Verkauf ihrer Produkte zu ermöglichen ist eine sehr wichtige Aufgabe der Weltläden, seit vielen Jahren", sagt Roswitha Lobe, regionale Koordinatorin der oö.Weltläden.


Alle Informationen zum Programm der EZA-Woche und den teilnehmenden Verkaufsstellen bietet die Website des Land Oberösterreichs.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen