Fast zwei Drittel der Kinder auch im Sommer im Kindergarten

Durch die Ganzjahresöffnung der städtischen Kindergärten kommt es auch in den Sommermonaten zu keinem Betreuungsengpass für die Eltern und ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf das ganze Jahr über gewährleistet. Im Durchschnitt besuchen 60 Prozent aller regulären Kindergartenkinder ihre Einrichtung auch im Sommer, sofern sie nicht mit den Eltern auf Urlaub sind. Grundsätzlich sind die Kindergärten der Stadt Linz täglich von 6.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Für Familien, die längere Öffnungszeiten benötigen, stehen die Kindergärten Reischekstraße, Allendeplatz und Schnitzlerweg immer bis 20 Uhr offen.

Schwerpunkt „Interkulturelle Erziehung“ in Kindergärten

Schon seit dem Jahr 2000 werden in mittlerweile vier Kindergärten – Anastasius-Grün-Straße, Bürgerstraße, Breitwiesergutstraße und Pestalozzistraße – verstärkt Maßnahmen gesetzt, um die sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten von Kindern nichtdeutscher Muttersprache weiterzuentwickeln. Dies wurde mittlerweile eine zentrale Aufgabe in diesen Einrichtungen. Neben der Förderung der Erstsprache als unerlässlichen Bestandteil beim Erwerb der Zweitsprache Deutsch helfen mehrsprachige Stützkräfte den KindergärtnerInnen bei der Umsetzung der Sprachfördereinheiten. Das Trainieren dieser sprachlichen Fähigkeiten kommt dabei aber allen Kindern im Kindergarten zugute und nicht nur Kindern mit Ausdrucksschwierigkeiten. So lernen auch sie Redewendungen, Reime, Lieder und Ausdrucksweisen in anderen Sprachen auf spielerische Art kennen.

Gratiskindergarten brachte Schub bei Personalaufwand

Nicht zuletzt durch die Einführung des Gratiskindergartens wuchs auch die Anzahl der KindergartenmitarbeiterInnen stark an, was zu einer starken Erhöhung der Personalkosten führte. 2008 wurden noch 441 MitarbeiterInnen beschäftigt, die zu Personalkosten in der Höhe von 13,1 Millionen Euro führte. 2012 lagen diese bereits bei 19,2 Millionen Euro und insgesamt 607 MitarbeiterInnen. Für heuer ist eine erneute Steigerung auf rund 20 Millionen Euro kalkuliert. Den Großteil der MitarbeiterInnen machen die pädagogischen Fachkräfte aus. Heuer werden dies 314 sein. Unterstützt von 193 Hilfskräften, 18 Stützkräften sowie 97 SprachtrainerInnen ist das eine Erhöhung des MitarbeiterInnenstands auf 622.

Autor:

Gabriele Hametner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.