Silvester
FPÖ fordert Laservisualisierung statt Feuerwerk

LINZ. Die Linzer FPÖ wünscht sich zu Silvester eine innovative Laservisualisierung statt einem Feuerwerk.  

„Fast jede Stadt bietet in der Silvesternacht ein mehr oder weniger aufwendiges Feuerwerk. Vielerorts werden diese Feuerwerke größer und lauter, aber nicht besser", kritisiert FP-Gemeinderätin Martina Krendl. Da mit der Größe auch Umweltbelastung oder Lärm steigen, schlägt Krendl vor, Feuerwerke "durch moderne Lasertechnik und Visualisierungen aufzupeppen".

AEC soll bei Konzept helfen

Die FP bringt diesbezüglich einen Vorschlag in der nächsten Gemeinderatssitzung ein. Die Ausarbeitung eines Konzepts soll mit Experten des Ars Electronica Centers (AEC) erfolgen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen