Friede, Freude, Feuerspucken – Radio FRO feiert Geburtstag

Radio FRO, das Freie Radio in Linz, feiert am 31. Oktober gemeinsam mit FIFTITU%, der Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur OÖ, den 15. Geburtstag. Das große Fest findet ab 20 Uhr in der Linzer Stadtwerkstatt statt. Bis in die frühen Morgenstunden wird das 15jährige Bestehen gefeiert – mit Konzerten, Filmen, Djs und vielem mehr.

15 Jahre Freies Radio

„Meinungsfreiheit!“ stand auf den Aufklebern, die die Radioaktivisten vor mehr als 15 Jahren in Linz überall hin pickten. Auch heute noch ist es die wichtigste Aufgabe von Radio FRO, Meinungsfreiheit Tag für Tag neu herzustellen – vor allem für Menschen, die ansonsten nicht die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit genießen. Rund 300 ehrenamtlich arbeitende Männer und Frauen sorgen beim Freien Radio in der Linzer Stadtwerkstatt dafür, dass seit 15 Jahren rund um die Uhr Programm gesendet wird. Und das in einer Buntheit, die wohl von niemandem zu schlagen ist.

Landestheater neben Obdachlosenvereinen

Bei Radio FRO findet Kinderradio genauso Platz wie Hörspiele aus der Seniorenredaktion, Landestheater und Stifterhaus stehen neben Obdachlosenvereinen und Sexualberatung, Literatur reiht sich an Fußball und Feminismus an Medienkritik. Zahlreiche Vereine aus Kultur und Zivilgesellschaft gestalten rund 140 Sendungen in 15 Sprachen.

„Oftmals werden wir als Sonderfall in der Medienlandschaft gesehen,“ gibt sich Andi Wahl, Geschäftsführer von Radio FRO, verwundert, „dabei bilden wir nur die Vielfalt der Stadt ab. Sowohl bei der Vielfalt an Themen, als auch bei den Sprachen.“ Dem alten Vorurteil, Freie Radios würden nicht gehört, setzt Wahl entgegen: „Eine 2011 von der Johannes Kepler Universität durchgeführte Reichweiten-Studie kam zu dem Ergebnis, dass 23.000 Menschen im Sendegebiet regelmäßig Radio FRO hören. „Das haben wir vor allem unseren ehrenamtlichen Sendungsmachenden zu verdanken,“ ist sich Programmkoordinatorin Sabina Köfler sicher: „Sie machen ein Programm, das man mit angestellten Redakteuren in dieser Breite und Themenfülle nie hinbekommen könnte.“

Ein rauschendes Fest

Auch beim Fest am 31. Oktober wird vielfältiges Programm geboten. Es werden Filme über Feminismus und Radioleben gezeigt. Zahlreiche Bands sorgen für Stimmung – manche laden zum Verweilen und Träumen ein (etwa die vierstimmige „Fräulein Hona“), andere zum Tanzen (Skamäleon). Es werden viele Frauen auf der Bühne stehen – etwa auch Beatboxing Champion Penélope und MAYR, die Drummerin von „First Fatal Kiss“ mit ihrem Soloprojekt. DJ Dan (Texta) und das famose BlauCrowd FM DJ Team werden hinter den Plattentellern für Stimmung sorgen. Die VOKÜ des Autonomen Zentrum Linz wird aufkochen, die Möblierung kommt wieder von der ARGE Trödlerladen. Unter dem Motto „Möbel To Go“ können die Second-Hand-Möbel im Anschluss an das Fest auch erworben und mit nach Hause genommen werden. Moderiert wird der Abend von den Lokalgrößen Didi Bruckmayr und Maggie Brückner. Eintritt: Pay as you wish

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen