Grenzüberschreitendes Tourismus-Projekt rund um Adalbert Stifter

Mehrere Gemeinden arbeiteten für das neue Stifter-Projekt zusammen.
  • Mehrere Gemeinden arbeiteten für das neue Stifter-Projekt zusammen.
  • Foto: TVL
  • hochgeladen von Nina Meißl

Initiiert hat das Projekt der Linzer Tourismusverband. Erstmals arbeiten der bayerische Ortsteil Lackenhäuser in der Gemeinde Neureichenau, HorníPlaná(Oberplan) in Südböhmen und die oberösterreichischen Orte Kirchschlag, Kefermarkt, Kremsmünster und Linz bei einem gemeinsamen Projekt zusammen. Ziel ist es, den Literat von Weltformat zu präsentieren und seine Aussagen und Ansätze, die aktueller denn je sind, aufzuzeigen. Stifter soll so einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden.

Wissenswertes und Interessantes

Ein neues Booklet bietet eine kurze Einführung zu dem österreichisch-böhmischen Dichter. Auf 52 Seiten macht Literaturwissenschaftler Alexander Wöran Lust auf Adalbert Stifter. Das Buch beginnt mit verschiedenen Blicken dreier Stifter-Fans. Der Linzer Tourismusdirektor Georg Steiner erzählt, was ihn an Stifter fasziniert. Petra-Maria Dallinger, Leiterin des Stifterinstitutes, beschreibt, wie sie sich auf Stifters Werk einlässt und einzelne davon interpretiert. Reinhold Tauber, Autor einer Stifter-Biografie, gibt einen Überblick über den politischen Menschen Stifter. Alle drei Autoren nehmen Bezug auf die „Vorrede“ in Stifters Werk „Bunte Steine“, die in voller Länge im Booklet enthalten ist. Die sechs Stifter-Orte und ihre Bezüge zu dem Schriftsteller werden auf jeweils einer Doppelseite präsentiert. In den Orten gibt es 2018 einen bunten Mix an Veranstaltungen anlässlich des Stifter-Gedenkjahrs – von Symposien über Lesungen, inszenierten Theaterwanderungen und Ausstellungen bis zu Kindertheater. Ebenfalls enthalten sind kompakte Informationen und Wissenswertes über Stifter.

Mehr als 500 Straßennamen

Die Kooperation der Stifter-Orte bringt nicht nur einen regen Austausch untereinander, sondern auch eine gegenseitige touristische Vermarktung. Im Rahmen des Projekts wird außerdem das „Stifterstraßen-Marketing“ umgesetzt: Im deutschsprachigen Raum findet man über 500 Straßennamen mit Stifter-Bezug (Adalbert-Stifter-Straße, Stifterstraße, Stifterplatz, etc.). An insgesamt 11.000 Haushalte in den Stifter-Straßen wird das Booklet verteilt und damit auf den Dichter, aber auch auf die Stifter-Orte aufmerksam gemacht und zum Besuch eingeladen.

Orte mit Stifter-Bezug

Stifter in Linz
Im ehemaligen Wohnhaus des Autors an der Donaulände wurde das Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich eingerichtet. Es vereint das Adalbert-Stifter-Institut, eine Forschungsstätte für Literatur- und Sprachwissenschaft, sowie das OÖ. Literaturhaus mit Veranstaltungsbetrieb. Neben dem Stifterhaus erinnern in Linz das Stifterdenkmal auf der Promenade vor dem Landhaus und das Ehrengrab am Barbarafriedhof an Adalbert Stifter. In der Mittagsreihe „Im Gespräch mit Stifter“ in Stifters ehemaligem Arbeitszimmer sind Gespräche mit Persönlichkeiten aus dem Linzer Kulturleben über Begegnungen mit dem Dichter und seinem Werk geplant. Zu Gast sind am 7. Juni Opernchef Markus Poschner, am 21. Juni Autorin Evelyn Grill, am 8. November Lentos-Direktorin Hemma Schmutz und am 15. November Intendant Hermann Schneider vom Landestheater Linz.
Am 25. September wird die Ausstellung „Adalbert Stifters Weltbild“ eröffnet. Die Ausstellung wird die Themenfelder Politik, Kunst und Liebe bei Adalbert Stifter behandeln und bis zum Frühjahr 2019 zu sehen sein. Inhalte der Ausstellung sollen auch im öffentlichen Raum sichtbar werden. Am 27. und 28. September wiederum findet das Symposion zu „Adalbert Stifter und das literarische Leben seiner Zeit“ statt.

Stifter in Neureichenau (Lackenhäuser)

Lackenhäuser in der Gemeinde Neureichenau war für Adalbert Stifter vor allem in den späteren Jahren ein wichtiger Erholungsort, in dem er seine Gesundheit kurierte und sich gleichzeitig seiner Schreibarbeit widmen konnte. Im „Ladenstöckl“ des Rosenberger-Hauses verbrachte er mehrere Aufenthalte. Hier erlebte Stifter im November 1866 den Schneesturm, den er in „Aus dem bairischen Walde“ literarisch beschrieb. In den Räumen des Ladenstöckls befindet sich seit 2014 das moderne Museum „Stifter und der Wald“, das an den Dichter erinnert und sein Leben beleuchtet. Einzigartig in Lackenhäuser sind die inszenierten Theaterwanderungen. Laienschauspieler schlüpfen in Kostüme und spielen während einer Wanderung Szenen aus der Vergangenheit. Zwischen 10. Juni und 16. September finden die Theaterwanderungen insgesamt fünfmal statt. Am 12. August bespricht Petra Urban „Der Waldsteig“ und am 5. Oktober findet eine Vernissage unter dem Titel „Brigitte Hannig malt Motive aus Stifters Werken“ statt.

Stifter in Kirchschlag

Ähnlich wie Lackenhäuser war auch Kirchschlag für Adalbert Stifter ein wichtiger Erholungsort, in dem er sich in seinen letzten drei Lebensjahren mehrfach im Badhaus einfand. Besonders in den „Winterbriefen aus Kirchschlag“ erzählt er von den heilsamen Aufenthalten. Während dieser Aufenthalte war Stifter oft in der Villa des befreundeten Baumeisters Johann Metz zu Gast. Dieses Gebäude befindet sich nun im Eigentum der Gemeinde und wird derzeit generalsaniert. Künftig wird es als multifunktionales Zentrum für Veranstaltungen zu Verfügung stehen. Die Eröffnung der „Stifter-Villa“ am 24. Juni ist das Highlight des Jahres im Ort Kirchschlag. Das Stifter-Programm wird durch zahlreiche weitere Veranstaltungen ergänzt. Am 13. Juli organisieren die beiden Feuerwehren Kirchschlag und Kronabittedt eine Wanderung am Stifter-Wanderweg. Am 14. Juli findet in der Stiftervilla eine inszenierte Stifterlesung statt. Die Ausstellung Künstlerresidenz „Stifter Natur“ ist am 31. August und am 1. September zu sehen und am 9. September gibt es einen Chanson-Abend mit Peter Furtner. Die Ausstellung „Schädel“ von Walter Gschwandtner wird am 15. September eröffnet. Das umfassende Veranstaltungsprogramm wird durch eine Kinderlesung am 23. Oktober und mit den Schmunzelgeschichten von Regina Führlinger am 29. November abgerundet.

Stifter in Kefermarkt
Der gotische Flügelaltar von Kefermarkt ist eine der bedeutendsten und auch beeindruckendsten kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten Oberösterreichs. Der zirka
13,5 Meter hohe und über 6 Meter breite Altar ist aus Lindenholz geschnitzt und in seiner Qualität einzigartig. Stifter hatte als Landeskonservator großen Anteil an der Rettung des Altars. Er hat sich nicht nur erfolgreich für die Renovierung des Altars eingesetzt, sondern ist auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Altar heute in der Naturfarbe des Lindenholzes zu bestaunen ist. Ab sofort ist Stifters Engagement hinsichtlich des Kefermarkter Altar erstmals auch sichtbar. Direkt am Platz vor der Kirche wurde anlässlich des 150. Todestages die Stifter-Welt-Kugel enthüllt. Auf übersichtlichen Schautafeln werden wesentliche Lebensstationen Stifters und besonders die Bezüge zu Kefermarkt und dem Flügelaltar dargestellt. Kefermarkt bietet ab sofort neben den klassischen Altarbesichtigungen auch spezielle Stifterführungen an, die bei der Gemeinde gebucht werden können. Am 30. September ist in Kefermarkt ein weiteres Highlight geplant. Eine Lesung aus Stifters „Nachsommer“ wird mit Lichteffekten und musikalischer Begleitung inszeniert.

Stifter in Kremsmünster
Im Mai startet Kremsmünster mit besonderen Highlights ins „Adalbert Stifter“-Jahr 2018. Gemeinsam mit dem Stiftsgymnasium Kremsmünster wurde der Folder zum „Adalbert Stifter“ Kulturweg neu gestaltet. Der Rundweg lädt mit abwechslungsreicher Wegführung ausgewählten Kurztexten und Hörbildern ein, Kremsmünster in Stifters Werk zu entdecken. Der Begleitfolder ist am Gemeindeamt und im Klosterladen erhältlich, sowie als Download auf der Gemeindehomepage verfügbar. Ab 15. Mai wird die Sonderausstellung „Prägende Jahre in Kremsmünster“ im Stift Kremsmünster eröffnet. Zeit seines Lebens brachte Adalbert Stifter seine besondere Verbundenheit zu Kremsmünster zum Ausdruck. Zusätzlich zur Ausstellung bietet das Stift auch Sonderführungen rund um den großen Literaten und Maler an. Ein besonderes Highlight ist die „Stifteriade“ des Stiftsgymnasiums Kremsmünster, in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule und dem Linzer Stifterhaus, die am 17. Mai stattfindet. Am Programm stehen Filmsequenzen zu aktuellen Stifter-Filmen, die Präsentation des neuen Folders zum Adalbert-Stifter-Kulturweg und die offizielle Einweihung der Stifter-Gedenktafel „Bunte Marmore“.
Auch im Ortszentrum wird Adalbert Stifter „lebendig“. Mit dem Projekt „Stifter im Schaufenster“ präsentiert das Kulturreferat gemeinsam mit dem Ortsmarketing Stifter-Zitate in den Auslagen. Die Auswahl umfasst Beispiele seines literarischen Werkes, ebenso wie Ausschnitte aus Briefen, Tagebucheintragungen und Zeitungsbeiträgen. Am 30. September 2018, am Tag des Denkmals, besteht die Möglichkeit, den von Stifters Zeichenlehrer Georg Riezlmayr geschaffenen Gründungsvorhang im Theaterhaus am Tötenhengst zu besichtigen. Passend zum Stifterjahr werden Einblicke in die Gründungszeit des historischen Theaterhauses, die in die Zeit Stifters in Kremsmünster fällt, präsentiert. Die Landesmusikschule Kremsmünster bietet einen musikalischen „Nachsommer“ im Herbst des Stifterjahres: Eine Sängerin im Sopran, dazu eine Klarinette, begleitet vom Pianoforte. Gemeinsam musiziert werden Lieder aus der Zeit Stifters, aber auch Vertonungen von Stiftertexten aus seinem Alltag, ganz frisch komponiert von Helmut Schmidinger. Im Dezember 2018 präsentiert der Dilettantentheaterverein 1812 Kremsmünster ein Kinderstück nach der Erzählung „Bergkristall“ im historischen Theaterhaus am Tötenhengst.

Autor:

Nina Meißl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.