Grüne Radrettung macht Bikes wieder fit

Laden zur Radrettung ein: Stadträtin Eva Schobesberger, Mobilitäts- und Bezirkssprecher Klaus Grininger und Klubobfrau Ursula Roschger (v. l.).
  • Laden zur Radrettung ein: Stadträtin Eva Schobesberger, Mobilitäts- und Bezirkssprecher Klaus Grininger und Klubobfrau Ursula Roschger (v. l.).
  • Foto: Grüne Linz
  • hochgeladen von Nina Meißl

Insgesamt acht Termine stehen heuer auf dem Plan, bei denen die vom Gemeinderatsklub der Grünen Linz organisierte Radrettung die Fahrräder der Linzer wieder in Schuss bringt. Beginn ist am Freitag, 23. März, von 14 bis 17 Uhr am Schillerplatz. Schnelle Reparaturen, wie das Einstellen von Schaltung und Bremsen oder die Kontrolle von Verschleißteilen, erledigen die Profis der Fahrradwerkstatt „Zum Rostigen Esel“ mit ihrer mobilen Radwerkstatt gratis. Kleine Ersatzteile tauschen sie kostengünstig aus. Es empfiehlt sich, gleich zu Beginn der jeweiligen Radrettung zu kommen, um einen Fahrradcheck zu vereinbaren. Voranmeldungen sind nicht möglich. Zusätzlich bietet die Grüne Radrettung heuer wieder Hilfe zur Selbsthilfe. Unter diesem Motto wird Interessierten ein Werkzeugset zur Verfügung gestellt, um ihr Fahrrad selbst zu reparieren. Natürlich stehen die Radprofis mit Rat und Tat zur Seite.

Wünsche der Radfahrer

Die Grüne Radrettung will aber mehr als nur ein Reparaturservice sein. Zentrales Anliegen sind der Austausch und die Diskussion mit den Bürgern. Die Grünen möchten wissen, wie zufrieden die Linzer mit dem Angebot für Radler in der Stadt sind und wo der Schuh drückt. Zusätzlich zu den persönlichen Gesprächen wurde daher ein Fragebogen vorbereitet, mit dem die Wünsche und Anliegen der Linzer im Radverkehr gesammelt werden sollen. "Die Erkenntnisse, die wir dabei erhalten, werden wir nützen, um uns für die Anliegen der Radler einzusetzen und Verbesserungen herbeizuführen", sagt Stadträtin Eva Schobesberger.

Fahrrad-Anteil erhöhen

Seit Beginn der Legislaturperiode 2009 wurden zwei Drittel aller Anträge, die sich mit dem Radverkehr beschäftigen, von den Linzer Grünen gestellt. "Wir werden uns weiterhin für den Vorrang des Radverkehrs in Linz einsetzen. Dass der Handlungsbedarf groß ist, zeigt ein Blick auf den Radverkehrsanteil in unserer Stadt, der sich nach wie vor bei rund acht Prozent bewegt. Vom im Gemeinderat beschlossenen Ziel, dass im Jahr 2020 15 Prozent aller Alltagswege mit dem Rad zurückgelegt werden sollen, sind wir also noch weit entfernt. Wenn sich die Steigerung des Radverkehrs weiterhin in einem ähnlichen Ausmaß bewegt, wie in den vergangenen 25 Jahren, haben wir unser Ziel überhaupt erst 2040 und somit 20 Jahre später als vereinbart erreicht", sagt Mobilitätssprecher Klaus Grininger.

Alle Termine der Grünen Radrettung 2018 auf einen Blick:
• Freitag, 23. März: Schillerplatz, 14 bis 17 Uhr
• Samstag, 31. März: Südbahnhofmarkt, 10 bis 13 Uhr
• Donnerstag, 19. April: Herbert-Bayer-Platz (vor dem Architekturforum Oberösterreich), 15 bis 18 Uhr
• Samstag, 28. April: Grüne Mitte, 10 bis 13 Uhr
• Mittwoch, 09. Mai: Winklermarkt, 15 bis 18 Uhr
• Samstag, 19. Mai: Solar City, 10 bis 13 Uhr
• Donnerstag, 07. Juni: Alturfahr-West Steinmetzplatzl oder Kulturverein Strandgut, 18 bis 21 Uhr
• Freitag, 15. Juni: Andreas-Hofer-Park, 16 bis 19 Uhr

Etwaige Änderungen oder wetterbedingte Absagen werden hier bekannt gegeben: https://linz.gruene.at/radrettung und auf der Facebook-Seite.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen