Schengenkontrollen
Illegaler Aufenthalt – 32-jähriger Pakistani in Haft

Am 30. April 2019, um 9 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Linz- Hauptbahnhof in einem Personenzug von Wien nach Linz, im Bereich St. Pölten, Schengenkontrollen durch.

LINZ. Laur Meldung der Polizei wurde dabei ein 32-Jähriger, zusammen mit sechs weiteren Personen, einer Identitätsfeststellung unterzogen. Alle sieben  gaben an, aus Pakistan zu sein. Sie hatten kein Dokument bei sich, das sie zur Einreise oder zum Aufenthalt berechtigte. Aufgrund des illegalen Aufenthalts wurden die Personen festgenommen, zur Polizeiinspektion Linz-Hauptbahnhof gebracht, einer genauen Personsdurchsuchung unterzogen und nach ihren Daten befragt.

Von Interpol gesucht

Bei den daraufhin durchgeführten Anfragen wurde festgestellt, dass bei dem 32-Jährigen eine Interpol-Fahndung aus Pakistan gespeichert war. Nach Kontaktaufnahme mit dem Landeskriminalamt OÖ und dem Bundeskriminalamt stellte sich weiters heraus, dass der Mann wegen zweifachen Mordes in Pakistan gesucht wird. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten wurde der Pakistani zwecks Auslieferung in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen