Auflösung
#linzistfad ... ohne initiative Kulturarbeit von junQ.at

Kampagnenauflösung #linzistfad
4Bilder

Kampagne von junQ.at motiviert zur aktiven Mitarbeit in der Kultur und lädt zum 10. Geburtstagsfest am 25. Oktober in die Stadtwerkstatt.

LINZ. Seit Wochen findet man in Linz verstreut Plakate und Flyer, sowie einen ironischen Instagram-Account die unter dem #linzistfad auf die scheinbare Tristesse der Stahlstadt hinweisen.

Notwendigkeit zur Kulturarbeit

Nun kommt die Auflösung, der Verein junQ.at, der seit zehn Jahren mit Konzertveranstaltungen und dem Onlinemagazin subtext.at wertvolle Kulturarbeit leistet, feiert sein Jubiläum und möchte mit der Kampagne auf die Vielfalt der Szene in Linz, auf die Möglichkeit zum engagierten Mitmachen und auf die Notwendigkeit zur initiativen Kulturarbeit hinweisen. Der Verein vertritt den Standpunkt, wie fad oder spannend eine Stadt ist, liegt in den eigenen Händen. Am 25. Oktober wird in der Stadtwerkstatt mit Gospel Dating Service, Seraphim und Hoizkopf beim "BirthdayQlash" groß gefeiert.

Weitere Informationen zum Verein und zur Veranstaltung auf subtext.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen