Corona-Krise
Lokale Buchhändler liefern bis zur Haustüre

Sabine Weissensteiner von der Buchhandlung Fürstelberger setzt auf die Radboten von Tempo.
  • Sabine Weissensteiner von der Buchhandlung Fürstelberger setzt auf die Radboten von Tempo.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Christian Diabl

Wer auf Büchernachschub nicht verzichten will, wird in Zeiten von Geschäftsschließungen direkt vom lokalen Buchhandel beliefert.

LINZ. Trotz geschlossener Buchhandlungen müssen Bücherfreunde nicht auf neuen Lesestoff verzichten. Auf Amazon & Co. umzusteigen ist dafür gar nicht notwendig, denn viele Linzer Buchhandlungen liefern bis vor die Haustüre. So auch die Buchhandlung Fürstelberger in der Landstraße. Inhaberin Sabine Weissensteiner hat grundsätzlich Verständnis für die Maßnahmen der Bundesregierung. Für Lieferungen in der Innenstadt setzt sie auf die Radboten von Tempo, außerhalb übernimmt die Post. Kunden können per E-Mail an buecher@fuerstelberger.at oder im Online-Shop bestellen, ab 25 Euro erfolgt die Lieferung kostenlos.


"Lebensmittel Buch"

Mit dem "Lebensmittel Buch", wie es Buchhändler Alex Stelzer treffend formuliert hat, können sich die Linzer auch in den Online-Shops der Buchhandlung Alex, der Buchhandlung Veritas by Melanie Hofinger und der Buchhandlung Neugebauer eindecken. Mehr Informationen finden Sie auf den Webseiten der genannte Buchhändler. Diese setzen auch in Krisenzeiten ganz auf die Treue der Linzer: "Wir bitten Sie solidarisch gegenüber dem Handel zu sein und nun noch intensiver darauf zu achten, wo Sie online bestellen. So unterstützen Sie trotz der harten Zeiten weiterhin die Arbeitsplätze unserer Heimat", schreibt Buchhändlerin Melanie Hofinger auf Facebook.

Autor:

Christian Diabl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen