Ja zu OÖ
Nachhaltig garteln in der Stadt

Morgentaugärten-Initiator Christian Stadler im Bio-Selbsterntegarten in Linz-Auhof.
2Bilder
  • Morgentaugärten-Initiator Christian Stadler im Bio-Selbsterntegarten in Linz-Auhof.
  • Foto: Pürstinger/Morgentaugärten
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Auf sieben Morgentaugärten-Feldern in der Stadt darf ab April wieder selbst Gemüse gezogen werden.

LINZ. "Wenn unsere Kunden ihr erstes eigenes Biogemüse ernten, sind das Glücksmomente, die sie nie vergessen", sagt Christian Stadler, Initiator der Morgentaugärten. 2020 darf in Linz bereits in sieben Bio-Selbsterntegärten Gemüse angesetzt werden. Der neueste Morgentaugarten eröffnet heuer beim Kollegium Aloisianum am Freinberg. In einer der Parzellen in Linz-Auhof garteln die rund 100 Schüler der Mengerschule bereits seit dem Jahr 2015. Sie pflanzen das eigene Biogemüse nicht nur, sondern essen es dann auch gemeinsam zur gesunden Jause.

Bis 20. März anmelden

Noch bis 20. März 2020 können sich Spät- oder Kurzentschlossene für einen Bio-Selbsterntegarten anmelden. Gärtner, die im zweiten Jahr oder länger dabei sind, können als Neuerung zusätzlich zu ihren Parzellen mit sogenannten Freiflächen die Vielfalt an Gemüse, Kräutern und Raritäten erhöhen.

Prägende Erfahrung

"Unser Konzept ist so angelegt, dass auch unerfahrene Gärtner eine volle Ernte einfahren können. Vor allem für Kinder sind unsere Morgentaugärten eine prägende Erfahrung", sagt Stadler. Die Parzellen mit einer Mindestgröße von 20 Quadratmetern sind ab 157 Euro pro Saison zu mieten. Samen, Pflanzen, Wasser und Gartengeräte stellen die Morgentaugärten zur Verfügung. Rund 20 verschiedene Gemüsesorten können angesetzt werden.

Morgentaugärten-Initiator Christian Stadler im Bio-Selbsterntegarten in Linz-Auhof.
Alle sieben Morgentaugärten in der Stadt sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
Autor:

Andreas Baumgartner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen